Geldmangel Porsche-Fahrer mit halbem Satz Winterreifen im Schnee steckengeblieben

Autor: Viktoria Hahn

Eis und Schnee stellen aktuell ein hohes Unfallrisiko dar. Ein kurioses Ereignis mit einem von finanziellen Problemen geplagten Porsche-Fahrer auf der A2 hat die Dortmunder Polizei nun als Anlass genommen, an die Winterreifenpflicht zu erinnern.

Firma zum Thema

Schneechaos auf Deutschlands Autobahnen: Der Wintereinbruch hat der Polizei Dortmund auch einen kuriosen Fall mit einem Porsche-Fahrer beschert.
Schneechaos auf Deutschlands Autobahnen: Der Wintereinbruch hat der Polizei Dortmund auch einen kuriosen Fall mit einem Porsche-Fahrer beschert.
(Bild: IMG_6330 / Hasan Basri AKIRMAK / CC BY 2.0)

In der Nacht zum vergangenen Sonntag ist ein Mann mit seinem Porsche im Schneegestöber auf der A2 bei Hamm steckengeblieben. Wie die Polizei Dortmund am Sonntag in einer Pressemitteilung mitteilte, hatte der Sportwagenfahrer lediglich auf der Vorderachse Winterpneus aufgezogen. Seine Begründung: Er habe sich die Winterreifen auf beiden Achsen nicht leisten können.

Die Polizei hat diese kreative Ausrede nun als Anlass genommen, ein weiteres Mal auf die Winterreifenpflicht hinzuweisen. Denn bei den aktuellen Witterungsverhältnissen sei absolute Vorsicht geboten: „Achten Sie auf das Tempo, halten Sie Abstand und fahren sie nur mit Winterreifen“, heißt es in der Mitteilung.

(ID:47119578)

Über den Autor

 Viktoria Hahn

Viktoria Hahn

Volontärin des Newsdesk von »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG