Schmierstoffe: Mach Station bei Texaco

Redakteur: Steffen Dominsky

Schmierstoffanbieter gibt es hierzulande sagen wir mal „ausreichend“. Die meisten sind bekannt. Einige wenige nicht bzw. nicht mehr. Oder wann haben Sie das letzte Mal was von Texaco gehört?

Texaco unterstützt auch hierzulande Kfz-Werkstätten mit zahlreichen Produkten und Konzepten bei ihrem Schmierstoffgeschäft.
Texaco unterstützt auch hierzulande Kfz-Werkstätten mit zahlreichen Produkten und Konzepten bei ihrem Schmierstoffgeschäft.
(Foto: Andrew Molyneux)

Damals war alles einfacher. Fernsehkanäle gab es hierzulande nur drei und Werbung auf diesen im Vergleich zu heute in homöopathischen Dosen. Entsprechend leicht konnte man die Werbebotschaften auch behalten, brannten sich diese in die Nervenbahnen unserer Gehirne ein. „Mach Station bei Texaco“ war einer dieser Slogans, die bis heute auch in meinem Speicher fest abgelegt sind.

Doch was wurde daraus? Aus dem Tankstellenangebot ab 1988, wie mancher noch weiß, „DEA – hier tanken Sie auf“. Was kaum einer weiß: Von 1994 an, also seit nunmehr genau 20 Jahren, existiert auf dem hiesigen Markt Texaco wieder bzw. weiter – allerdings nur mit einem Schmierstoffangebot für alles, was Räder hat. Warum diese Tatsache den meisten entgangen sein dürfte, ist durchaus nachvollziehbar.