Suchen

Sixt baut sein Abo-Angebot aus

Autor: Yvonne Simon

Abo-Kunden des Vermieters können ab sofort ein garantiertes Wunschfahrzeug wählen, anstatt lediglich eine Fahrzeugklasse anzugeben. Die Auswahl an Modellen für das Sixt-Abo ist bislang allerdings begrenzt.

Firmen zum Thema

Sixt erweitert sein Abo-Angebot: Kunden können sich künftig ein Fahrzeug aussuchen.
Sixt erweitert sein Abo-Angebot: Kunden können sich künftig ein Fahrzeug aussuchen.
(Foto: Sixt)

Der Autovermieter aus Pullach erweitert sein Abo-Angebot: Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, können Sixt-Kunden ab sofort ein konkretes Wunschfahrzeug wählen. Bislang war es lediglich möglich, aus Fahrzeugpaketen ohne feste Fahrzeuggarantie zu wählen. Diese Option besteht jedoch nach wie vor.

Das Portfolio an angebotenen Modellen will Sixt sukzessive erweitern. Auf der Website des Vermieters werden bislang drei Modelle mit dem Zusatz „solange der Vorrat reicht“ beworben: der Hyundai i10 mit einer Monatsrate von 239 Euro bei einer Laufleistung von 10.000 Kilometern pro Jahr, der Ford Fiesta (299 Euro) und der Ford Ecosport (319 Euro). Alle drei Modelle sind ab September lieferbar, die Laufzeit beträgt 12 Monate.

Bei den Paketen wählen die Kunden eine gewünschte Fahrzeugklasse aus und erhalten dann ein kurzfristig verfügbares Fahrzeug aus der entsprechenden Kategorie. Die Fahrzeuge sind dabei nach Angeben von Sixt nie älter als drei Monate und die Mindestlaufzeit des Abos beträgt drei Monate. Preislich steigt das günstigste Paket bei einer Monatsgebühr von 349 Euro ein.

Zuzüglich zur Monatsrate fällt immer eine einmalige Startgebühr von 299 Euro an. In den Raten inbegriffen sind unter anderem Vollkasko-Schutz, Wartung, Steuern und Winterreifen.

(ID:46029417)

Über den Autor

 Yvonne Simon

Yvonne Simon

Redakteurin Management & Handel