Stackmann: Corona-Krise verleiht VW digitalen Schub

Vertriebsvorstand mit Video-Statement

| Autor: Christoph Seyerlein

VW-Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann am Steuer eines ID 3.
VW-Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann am Steuer eines ID 3. (Bild: Volkswagen)

In einem Video-Statement beim Karriere-Netzwerk LinkedIn hat sich VW-Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann zur Corona-Krise geäußert. Insgesamt zog der Manager dabei ein positives Zwischenfazit. „Wir arbeiten weltweit mit unseren Händlern daran, den Kontakt zu unseren Kunden zu halten. Wir haben viele kreative Ideen. Es gibt kontaktlose Probefahrten, kontaktlose Verkaufsprozesse und kontaktlose Fahrzeugübergaben an unsere Kunden. Das läuft sehr gut“, erklärte Stackmann.

Trotz der weit verbreiteten Produktionsunterbrechungen bei Volkswagen sagte der Vorstand, dass der Hersteller weiter Autos verkaufe, es gebe keinen Auslieferungsstopp. Allerdings hatte Konzernchef Herbert Diess zuletzt gesagt, dass die Nachfrage derzeit sehr gering sei und Volkswagen „praktisch keine Autos mehr“ loswerde.

Stackmann selbst will sich nicht von den vielen Negativ-Schlagzeilen leiten lassen. „Wir sind alle besorgt, aber ich denke, wir brauchen eine andere Perspektive. Mit jedem Tag, der vergeht, rückt das Ende der Corona-Krise näher.“ Darauf konzentrierten sich er und sein Team aktuell.

Für seine Mitarbeiter hatte der Manager in seinem Statement ein großes Lob übrig. „Mein Team zeigt gerade seine absolute Bestleistung“, sagte er. Alle seien sehr kreativ und dennoch auf das Wesentliche fokussiert. Zentral sei der Kontakt zum Kunden. „Die aktuelle Phase wird uns einen großen Schub geben, die Marke Volkswagen zu digitalisieren. Das wird einen nachhaltigen Effekt darauf haben, wie Kunden uns künftig wahrnehmen“, so Stackmann.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46484172 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Die GVO in der Prüfungsphase

Die GVO in der Prüfungsphase

Die EU-Kommission prüft derzeit, ob und wie die GVO weiterentwickelt werden soll. ZDK-Geschäftsführerin Antje Woltermann schildert den aktuellen Stand der Dinge und die Forderungen des Verbands. lesen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Kurzarbeit verringert das Einkommen der betroffenen Mitarbeiter. Und sie betrifft auch zukünftige Einkünfte – nämlich jene aus der betrieblichen Altersvorsorge. Einvernehmliche Vereinbarungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer können helfen. lesen