Subaru prämiert „Deutschen Technik-Meister“

Nick Hachenberger holt den Titel

| Autor: Yvonne Simon

Nick Hachenberger von der Subaru Allrad-Auto GmbH ist Deutschlands bester Subaru-Techniker.
Nick Hachenberger von der Subaru Allrad-Auto GmbH ist Deutschlands bester Subaru-Techniker. (Bild: Subaru)

Subaru Deutschland hat seinen besten Techniker ausgezeichnet: Nick Hachenberger von der Subaru-Allrad-Auto GmbH in Friedberg – der Heimat des hessischen Importeurs – hatte am 14. Juni im Finale der „Deutschen Subaru Techniker Meisterschaft“ (DSTM) die Nase vorn. Subaru meldete am Donnerstag, dass sich der 26-jährige Mechatroniker gegen vier weitere Finalisten aus ganz Deutschland durchsetzte.

Die DSTM fanden bereits zum sechsten Mal statt. Anfang April ermittelte der Allrad-Spezialist die Finalisten in einer Qualifikationsrunde – dabei traten Absolventen des „Subaru-Master-Zertifikats“, sowie die Zweit- und Drittplatzierten der 2017er Meisterschaft und die von technischen Mitarbeitern und den Trainerteams von Subaru Deutschland empfohlenen Techniker gegeneinander an. Zunächst galt es, in einem Theorieteil 60 Fragen zu Subaru-Technologien und allgemeinem Fachwissen innerhalb einer Stunde zu beantworten. Anschließend gab es eine weitere Stunde Zeit, um verschiedene Fehler an einem präparierten Subaru Forester zu finden.

Das Finale bestand aus einem schriftlichen Test mit 30 Fragen sowie einem Praxis-Parcours mit vier unterschiedlichen Stationen zu Fahrzeug, Boxermotor, CVT-Getriebe und Elektronik. Die fünf Aufgabenbereiche mussten die Finalisten in jeweils 20 Minuten bearbeiten. Der begeisterte Motorsportler Hachenberger machte das Rennen vor Frank Beckel vom Autohaus Wendschuh in Beiersdorf und Uwe Baumgart vom Autohaus an der Hansastraße in Berlin.

Im November wird Hachenberger Deutschland bei der Subaru-Weltmeisterschaft in Japan vertreten. Dort erwarten ihn die besten Kollegen aus insgesamt 16 Ländern, darunter Australien, Japan, Kanada, USA, China, England, Schweiz und Russland.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45996441 / Service)

Plus-Fachartikel

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo elektrifiziert konsequent sein Modellportfolio. Der Wermutstropfen für die Händler ist: Bei den Stromern und Plug-in-Hybriden sinkt die Grundmarge. Geschäftsführer Thomas Bauch schildert, wie er das wettmachen will, und warum sich der Importeur strukturell neu aufstellt. lesen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Jeder Betrieb braucht eine sinnvoll geregelte Finanzierung, um das tägliche Geschäft betreiben zu können. Dabei sollte man nach Ansicht des Unternehmensberaters Carl-Dietrich Sander einige wichtige Grundsätze beachten. lesen