The Tire Cologne: Ideen für’s Reifengeschäft

Kfz-Betriebe bekommen Anregungen von Zulieferern und Dienstleistern

| Autor: Jan Rosenow

Der TÜV Rheinland hat ein Zertifizierungssystem für Reifenfachhändler entwickelt.
Der TÜV Rheinland hat ein Zertifizierungssystem für Reifenfachhändler entwickelt. (Bild: TÜV Rheinland)

Ein Filialsystem für sportliches Autozubehör und Tuning erlebt seine Premiere auf der neuen Fachmesse The Tire Cologne, die vom 29. Mai bis 1. Juni in Köln stattfindet. Das Konzept „Alsto Cartuning“ entstammt einer Idee von Mathias Albert, Geschäftsführer der Auto-Domicil-Gruppe, der das Geschäft mit sportlichem Autozubehör und Tuning in die Kfz-Branche zurückbringen will. Er hat ein Shopkonzept entwickelt, das Kfz-Betriebe und Reifenfachhändler nutzen können.

Clou des Ganzen: Erstens soll der Betrieb in der Lage sein, alle angebotenen Produkte auch einzubauen, zweitens soll es nicht nur Teile vom freien Markt, sondern auch aus den Tuninglinien der Autohersteller geben. Das Unternehmen stellt sein Konzept auf der Tire vor und sucht Partner. (Halle 8.1, C29)

Die Zukunft des Reifenfachhandels will Goodyear Dunlop Handelssysteme in Köln aufzeigen. Dabei geht es um die E-Mobilität und digitalisierte Abläufe in der Werkstatt ebenso wie um neuartige Produktpräsentationen im Verkaufsraum. Partner am 1.000 Quadratmeter großen Messestand sind APi mit der automatischen Profiltiefenmessung und der digitalen Serviceannahme sowie WM, H&R, Hunter, Apadio, ST Suspensions, Nuovakautschuk, Lagertechnik West, Normfest und Alsto. (Halle 8.0, C20)

TÜV Rheinland zertifiziert Reifenbetriebe

Der TÜV Rheinland präsentiert sein Serviceportfolio für die Reifenbranche. Dazu gehört mit dem „TÜV Rheinland zertifizierten Reifen-Service“ ein Prüfsiegel für Service- und Technikqualität im Handel. Inhalte der Zertifizierung sind unter anderem Antwortqualität auf Kundenanfragen, die Servicekernprozesse, das Erscheinungsbild des Betriebs, branchenübliche und gesetzliche Anforderungen sowie die Werkstattleistung. Dafür entwickelten die TÜV-Rheinland-Experten spezielle, auf den Reifenhandel ausgerichtete Bewertungskriterien. So müssen mit den jeweiligen Bausteinen verschiedene Inkognito-Prüfungen aus Kundensicht, Audits und Werkstatttests durchlaufen werden. (Halle 8.1, B40)

Die Tyre Alliance ist eine Kooperation von fünf unabhängigen Reifengroßhändlern und feiert auf der Tire Cologne ihren zweiten Geburtstag. In dieser Zeit kümmerte sich die TA-Gruppe um den Aufbau eines zukunftsfähigen B2B-Onlineshops. Die nächste Aufgabe ist die Weiterentwicklung des Retail-Konzepts bei den beteiligten Unternehmen. Einzelheiten zum neuen Retail-Konzept sowie der anderen Zukunftsprojekte wird die TA auf ihrem Messestand auf der Tire Cologne präsentieren. (Halle 8, D40)

RDKS-Anbieter mit vielen Neuheiten

Der RDKS-Spezialist Schrader stellt auf der Messe den neuen Black-EZ-Sensor 2.0 mit Clamp-in-Ventilbefestigung in den Mittelpunkt. Darüber hinaus zeigt das Unternehmen seinen EZ-Sensor 2.0, den weltweit ersten Reifendrucksensor, der nach den Richtlinien des TÜV Süd zertifiziert wurde. Weitere RDKS-Tools runden das Angebot ab, darunter das Programmiergerät EZ-Sensor-Pad. (Halle 8.1, C17)

Der schwäbische Ventil- und Sensorikspezialist Alligator zeigt neben mechanischen Ventilen und Ersatzteilen für alle Fahrzeugsegmente auch drei Produktneuheiten zur Reifendruckkontrolle: den RDKS-Sensor Sens.it One, den vorprogrammierten Sensor Sens.it Ready 2 mount und das Programmier- und Diagnosegerät PT4. Neben den RDKS für Pkws gibt es auch das Reifenmanagementsystem Sens.it HD für Nfz zu sehen. (Halle 8.1, E31)

Auf der Fachmesse präsentiert RTS das komplette RDKS-Programm von CUB Elecparts. Neuheiten sind das Diagnosegerät Sensor AID 4.0, das den Anlernprozess vereinfachen und deutlich verkürzen soll, und ein neues Reifendruckkontrollsystem für schwere Nutzfahrzeuge, das auf der Technik der UNI-Sensoren für Pkws basiert. (Halle 8.1, A16)

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45305977 / Technik)

Plus-Fachartikel

Kia: Ceed als Wachstumstreiber

Kia: Ceed als Wachstumstreiber

Der Importeur geht 2019 mit E-Soul und E-Niro in die Elektrooffensive. Die Nachfrage ist hoch, doch die Stückzahlen werden klein sein. Für Volumen soll nach Ansicht von Geschäftsführer Steffen Cost vor allem die erneuerte und erweiterte Ceed-Familie sorgen. lesen

Elektromobilität: E-Volution im Handel

Elektromobilität: E-Volution im Handel

Die Autohäuser müssen sich infrastrukturell für das Elektromobilitätszeitalter rüsten. Viele Hersteller und Importeure setzen die Latte dabei hoch und treiben die Kosten in die Höhe. Die Krux ist: Mit der Installation von Ladesäulen ist es nicht getan. lesen