Vigor: Kunststoffschweißen statt Neuteil

Autor / Redakteur: Ottmar Holz / Ottmar Holz

Bei Kälte verspröden Kunststoffe und brechen schon bei kleinen Belastungen. Abgebrochene Befestigungslaschen bedeuten oft ein teures Neuteil. Eine Alternative ist das Klammerschweißen.

Firmen zum Thema

Heißer Edelstahldraht bringt die Festigkeit zurück.
Heißer Edelstahldraht bringt die Festigkeit zurück.
(Foto: Vigor)

Der Werkzeugspezialist Vigor hat sein Programm mit einem Kunststoff-Reparatursatz erweitert. Sieben verschiedene Klammertypen bieten eine günstige und zeitsparende Reparaturmöglichkeit für gebrochene Kunststoffverkleidungen, ausgerissene Befestigungslaschen und abgescherte Halter von Stoßfängerverkleidungen, Scheinwerfern und sonstigen Kunststoffteilen am Fahrzeug. In nur wenigen Minuten stellt der Anwender durch das Einschmelzen von Edelstahlklammern die ursprüngliche Festigkeit nahezu wieder her und erspart so dem Kunden einen teuren Neukauf und eventuell nötige Lackierarbeiten.

Bildergalerie

Der Anwender kann die Klammern bei Bedarf auch problemlos in andere Formen biegen. Das Reparaturset ist komplett mit drei Päckchen der wichtigsten Klammern im Aufbewahrungskoffer bei Vigor für 159 Euro erhältlich.

(ID:43197499)