VW kürt besten Werbespot zur Ausbildung

Redakteur: Johannes Büttner

Im Rahmen eines Filmwettbewerbs sollten Azubis der VW-Handelsorganisation einen Werbespot über ihre Ausbildung drehen. Zu den besten Jungfilmemachern kürte die Jury ein Team des Bochumer Autohauses Wicke.

Firmen zum Thema

Zum zweiten Mal hat Volkswagen Service Deutschland im Rahmen des Nachwuchsförderungsprogramms „look around“ einen Filmwettbewerb für die Auszubildenden seiner Handelsorganisation ausgeschrieben. Die Azubis sollten in diesem Jahr einen kurzen Werbespot über ihre Ausbildung drehen. Der erste Platz ging an das Team „Wicke Movie Produktion“ des Bochumer VW-Vertragshändlers Wicke.

Im Frühjahr 2011 war die zweite Runde des Filmwettbewerbs angelaufen. Alle Auszubildenden der Handelsorganisation waren aufgerufen, ihr filmtechnisches Können zum Thema „Meine Ausbildung“ zu beweisen. In diesem Jahr lautete die Aufgabe, einen Werbespot zu drehen, der andere Jugendliche für die Ausbildung bei einem Volkswagen-Partner begeistert. Inhalt des Films durfte alles sein, was den Arbeits- und Berufsschulalltag, aber auch die Freizeit der Auszubildenden ausmacht.

In Sachen Genre und Umsetzung waren den Teams, die jeweils aus drei Azubis bestanden, keine Grenzen gesetzt. „Da wir unseren jungen Filmemachern bei der Darstellung ihrer Ausbildung möglichst viel offen halten wollten, waren wir gespannt, was uns erwartet“, erklärte Arno Kalmbach, Leiter Volkswagen Service Deutschland und Schirmherr des Projekts. „Als wir uns in der Jury dann die Filme angesehen haben, waren wir wirklich begeistert. Die Auszubildenden haben unglaublich viel Engagement und Kreativität bewiesen.“

Die Sieger des Wettbewerbs wurden im Rahmen des VW-Azubicups in Wolfsburg ausgezeichnet. Inga Niessen, Bernhard Behr und Jonathan Meyke vom Bochumer Autohaus Wicke präsentierten ihren Film mit eindrucksvollen Bildern aus ihrem Ausbildungsalltag, der ihnen den ersten Platz einbrachte. Als Lohn der Arbeit erwartet sie nun ein Wochenende in Berlin inklusive eines Besuchs des Filmparks Babelsberg.

(ID:388430)