Werkstattipp: Montage einer SKF-Radlagereinheit

Redakteur: Vera Scheid

Der Autozulieferer empfiehlt für den fachgerechten Ein- und Ausbau seiner Radlagereinheiten Spezialwerkzeug. Denn bei der Montage mit falschem Werkzeug kann das Radlager beschädigt werden.

Firmen zum Thema

Spezialwerkzeug kann irreparable Lagerschäden beim Aus- und Einbau der Radlagereinheit verhindern.
Spezialwerkzeug kann irreparable Lagerschäden beim Aus- und Einbau der Radlagereinheit verhindern.
( SKF )

Für den fachgerechten Ein- und Ausbau seiner Radlagereinheiten bietet SKF Spezialwerkzeug an. Denn bei der Montage ist es laut dem Hersteller häufig zu irreparablen Beschädigungen der Radlagereinheit gekommen, weil das falsche Werkzeug benutzt wurde.

Früher bestand das Radlager aus mehreren Teilen, die einzeln montiert wurden. Die neue vormontierte Radlagereinheit bestehe aber nur noch aus wenigen Teilen, die laut Hersteller mit speziellem Werkzeug ein- und ausgebaut werden müssten, weil diese empfindlich seien. Vor allem bei Radlagern mit Schnapp- oder Impulsgeberring müsse der Druck des Werkzeugs auf den Außenring kommen, da der Innenring bei zu hoher Belastung beschädigt werde. Den gleichmäßigen Druck erhalte man aber nur mit dem Spezialwerkzeug, das SKF als Reparatursatz anbietet.

Bildergalerie

Die Reparaturkits für die Radlagereinheiten HBU 2.1 mit und ohne Schnappring gibt es für den Audi A2, Ford C-Max, Ford Focus C-Max, Ford Focus II, Mazda 3, Seat Cordoba, Seat Ibiza IV und V, Skoda Fabia, Skoda Roomster, Volvo C30, Volvo C70 II, Volvo S40 II, Volvo V50, VW Fox, VW Lupo, VW Polo, VW Multivan, VW Touareg und den VW Transporter T5.

Kontakt:SKF GmbHGunnar-Wester-Straße 1297421 SchweinfurtTelefon: 09721/560Fax: 09721/566000www.skf.com

(ID:380785)