125 Jahre Auto - eine Chronologie

Autor / Redakteur: dpa/lw / Praktikant AM

Wann war der erste tödliche Autounfall? Wann kamen die ersten Airbags auf den Markt? Wir zeigen eine Auswahl wichtiger Etappen der wechselvollen Automobilgeschichte.

Firmen zum Thema

Mit diesem Vehikel fing alles an: Der Patent-Motorwagen von Carl Benz (1886).
Mit diesem Vehikel fing alles an: Der Patent-Motorwagen von Carl Benz (1886).
( Archiv: Vogel Business Media )

In diesem Jahr feiert die Kfz-Branche den Geburtstag des modernen Automobils vor 125 Jahren. Ein langer Weg, auf dem eine bemerkenswerte Entwicklung stattgefunden hat: Von den ersten Modellen mit Holzreifen bis hin zu computergestützten High-Tech-Vehikeln.

Als Carl Benz das Patent für seinen Motorwagen anmeldet, legt er den Grundstein für eine Entwicklung, die die Welt verändern sollte. Wann war der erste tödliche Autounfall? Wann kamen die ersten Airbags auf den Markt? Wir zeigen eine Auswahl wichtiger Etappen der wechselvollen Geschichte:

Die Jahre 1886-1889

1886: Carl Friedrich Benz meldet am 29. Januar das Patent für ein benzingetriebenes Kraftfahrzeug mit Viertaktmotor an, den „Benz Patent-Motorwagen Nummer 1“. Die Erfindung des Automobils reklamieren aber mehrere Länder für sich.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

1888: Benz‘ Ehefrau Bertha fährt gemeinsam mit ihren beiden Söhnen von Mannheim nach Pforzheim und wieder zurück und unternimmt damit die erste Fernfahrt mit einem Automobil - wohl ohne Kenntnis ihres Mannes.

1888: Der britische Tierarzt namens John Boyd Dunlop gründet sein erstes Reifenwerk und stellt pneumatische Gummireifen für Fahrräder her. Etwas später entwickelt der Franzose Édouard Michelin den ersten Gummireifen für das Auto.

Auf der nächsten Seite die Jahre 1890-1899

(ID:369125)