Achsmessplatz: Die Basis jeder Messung

Die Spureinstellung war bisher nur für Fahrverhalten und Reifenverschleiß entscheidend. Doch auch Justagearbeiten an kamerabasierten Fahrerassistenzsystemen setzen oft eine Vermessung voraus – mit hohen Anforderungen an die Genauigkeit.

| Autor: Ottmar Holz

Werkstätten können ohne zeitgemäße Werkstattausstattung an aktuellen und kommenden Fahrzeuggenerationen keinen qualifizierten Fahrwerksservice anbieten.
Werkstätten können ohne zeitgemäße Werkstattausstattung an aktuellen und kommenden Fahrzeuggenerationen keinen qualifizierten Fahrwerksservice anbieten. (Bild: Bosch)

Werkstattleiter Norbert Steger ist ratlos. Seit Wochen kämpft sein Betrieb immer wieder mit schief stehenden Lenkrädern und einseitig ziehenden Autos nach der Vermessung. Ein konkretes Muster ist nicht erkennbar – mal hängt ein Lenkrad stark nach links, das nächste ein wenig nach rechts, viele Autos fahren auch perfekt. Die Messwertaufnehmer des fast neuen Achsmessgeräts hat Meister Steger ohne Befund geprüft, auch die Radspannklammern erscheinen ihm fehlerfrei. Nach einigen Kundenreklamationen und geplatzten Abholterminen – weil der Mechaniker zwei- oder sogar mehrmals vermessen musste – beauftragt Steger schließlich einen Servicetechniker des Geräteherstellers mit der Fehlersuche.

Der routinierte Fachmann wird schon nach kurzer Zeit fündig – allerdings woanders, als vermutet. Eine der beiden hinteren Schiebeplatten verklemmt sich gelegentlich unter Last – und verfälscht die Messergebnisse. Eigentlich kein Wunder: Die Schiebeplatten sind so alt wie die betagte Hebebühne. „Eine Reparatur ist möglich, aber nicht mehr wirtschaftlich sinnvoll – Sie kommen um einen kompletten Neukauf nicht herum“, stellt der Servicetechniker fest. „Die Platten sind verschlissen, und Ihre alte Bühne erfüllt die aktuellen Anforderungen an die Fahrbahnebenheit nicht mehr.“

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44455980 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Kia: Ceed als Wachstumstreiber

Kia: Ceed als Wachstumstreiber

Der Importeur geht 2019 mit E-Soul und E-Niro in die Elektrooffensive. Die Nachfrage ist hoch, doch die Stückzahlen werden klein sein. Für Volumen soll nach Ansicht von Geschäftsführer Steffen Cost vor allem die erneuerte und erweiterte Ceed-Familie sorgen. lesen

Elektromobilität: E-Volution im Handel

Elektromobilität: E-Volution im Handel

Die Autohäuser müssen sich infrastrukturell für das Elektromobilitätszeitalter rüsten. Viele Hersteller und Importeure setzen die Latte dabei hoch und treiben die Kosten in die Höhe. Die Krux ist: Mit der Installation von Ladesäulen ist es nicht getan. lesen