Al-Ko-Chassis mit Sprinter-Triebkopf

Neue Chassis-Varianten für Reisemobilumbauten

| Autor: Dr. Holger Schweitzer

Al-Ko bietet sein Reisemobil-Chassis auch mit Mercedes-Benz-Sprinter-Triebkopf an.
Al-Ko bietet sein Reisemobil-Chassis auch mit Mercedes-Benz-Sprinter-Triebkopf an. (Bild: Al-Ko)

Das auf Chassis und Fahrwerkskomponenten spezialisierte Unternehmen Al-Ko hat sein Portfolio für das Reisemobil-Leichtbauchassis erweitert. Ab sofort ist es auch mit Mercedes-Benz-Sprinter-Triebkopf (BM910) verfügbar. Zusätzlich zur Triebkopfvariante ist das Chassis auch als Zwei- oder Dreiachser erhältlich.

Wie der Hersteller informiert, basiert das Konzept auf einem feuerverzinkten Chassis in Leichtbauweise. Hinzu kommt das Breitspurfahrwerk mit Einzelradaufhängung sowie eine serienmäßige Drehstababfederung.

Hohe Zuladung und Fahrdynamik

Das Reisemobil-Chassis hat nach Unternehmensangaben in der Zweiachser-Variante ein zulässiges Gesamtgewicht von bis zu 4.500 Kilogramm sowie bis zu 5.500 Kilogramm als Dreiachser. Dabei sind die Radstände und Überhänge variabel. So können sie zusammen mit den angebotenen Achsspurweiten für verschiedenste Reisemobilaufbauten und Grundrisslayouts angepasst werden.

Das Leichtbau-Chassis ist auch als Zwei- und Dreiachser-Variante erhältlich.
Das Leichtbau-Chassis ist auch als Zwei- und Dreiachser-Variante erhältlich. (Bild: Al-Ko)

Ein Merkmal des Reisemobil-Chassis ist das Breitspurfahrwerk. Es sorgt im Vergleich zum Original-Serienfahrgestell für eine um bis zu 210 Millimeter größere Hinterachsspurweite. Laut Hersteller bewirkt dies eine verbesserte Fahrstabilität und Fahrdynamik. Man erziele so zusätzliche Sicherheit und Fahrkomfort. Für erhöhte Sicherheit soll auch das serienmäßig erhältliche elektronische Stabilitätsprogramm (ESP) sorgen.

Ebenfalls erhöhten Fahrkomfort soll die Al-Ko-Längslenkerachse mit Einzelradaufhängung und Drehstabfederung gewährleisten. Für zusätzlichen Komfort sollen künftig auch neue optional erhältliche Air-Premium-Vollluftfedersysteme mit automatischen Funktionen für die Niveauregelung, das Heben und Senken sowie Autolevel sorgen.

Wie der Hersteller hervorhebt, garantiere die feuerverzinkte Chassis-Struktur einen optimalen Korrosionsschutz und damit eine lange Lebensdauer. Zudem sind die Rahmenteile geschraubt, um Servicefreundlichkeit und kurze Standzeiten bei Reparaturen zu gewährleisten.

Neu: Newsletter Nutzfahrzeuge Das Transportergeschäft boomt und auch in der schweren Klasse steigt der Absatz. »kfz-betrieb« greift diese Entwicklung auf und beleuchtet mit einem monatlichen, kostenlosen Newsletter das Nutzfahrzeuggeschäft. Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie den Newsletter Nutzfahrzeuge.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45867775 / Nutzfahrzeuge)

Plus-Fachartikel

Bank 11: Digital aufrüsten

Bank 11: Digital aufrüsten

Der Geschäftsführer der Bank 11, Jörn Everhard, ist sich sicher, dass der Onlinehandel zunehmen wird. Die Bank hat mit ihrer Digitalstrategie dieser Entwicklung Rechnung getragen. Jetzt muss der Handel nachziehen. lesen

Autobanken: Automobil am Ball bleiben

Autobanken: Automobil am Ball bleiben

Ohne die Finanzdienstleistungen wären die Absatzrekorde der deutschen Hersteller in den vergangenen Jahren nicht möglich gewesen. Jetzt sind aber neue Geschäftsmodelle gefragt, wollen die Autobanken auf Dauer erfolgreich bleiben. lesen