Anhängerkupplung nachrüsten: Einfach war gestern

Viele freie Werkstätten bieten den bis vor wenigen Jahren einträglichen Einbau von Anhängerkupplungen wegen der stark gestiegenen Komplexität nicht mehr aktiv an. Ein Fahrzeughersteller erschwert die Anpassung der Bordelektronik absichtlich.

| Autor: Ottmar Holz

Die Zugvorrichtung ist nach wie vor schnell drangeschraubt, doch der elektrische und elektronische Anschluss an das Bordnetz und die Bordelektronik wird immer schwieriger.
Die Zugvorrichtung ist nach wie vor schnell drangeschraubt, doch der elektrische und elektronische Anschluss an das Bordnetz und die Bordelektronik wird immer schwieriger. (Bild: ATU)

Wer einen Gebrauchtwagen mit Anhängerkupplung (AHK) sucht, hat bei vielen Modellen nur wenig Auswahl. Die meisten Neuwagenkäufer scheuen den fast immer happigen Aufpreis und befürchten weitere Verluste beim Wiederverkauf. Denn auch eine abnehm- oder wegklappbare Hängerkupplung schreckt viele Kunden ab – das Auto könnte ja im Anhängerbetrieb Schaden an Kupplung, Getriebe oder Antriebswellen genommen haben. Ein Blick in einschlägige Gebrauchtwagenbörsen zeigt dann auch ein sehr überschaubares Angebot, oft verfügt nur ein Zehntel und weniger der eingestellten Fahrzeuge der Wunschkategorie über den gesuchten Haken. Das war in der Vergangenheit meist kein großes Problem: Eine AHK war schnell nachgerüstet, und dem aerodynamischen Fahrradtransport oder der sauberen Gartenabfallbeseitigung im Einachser stand nichts mehr im Weg.

Die Einbauanleitung sollte der Monteur immer im Blick haben.Die Einbauanleitung sollte der Monteur immer im Blick haben. (Bild: Holz)

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44825114 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo elektrifiziert konsequent sein Modellportfolio. Der Wermutstropfen für die Händler ist: Bei den Stromern und Plug-in-Hybriden sinkt die Grundmarge. Geschäftsführer Thomas Bauch schildert, wie er das wettmachen will, und warum sich der Importeur strukturell neu aufstellt. lesen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Jeder Betrieb braucht eine sinnvoll geregelte Finanzierung, um das tägliche Geschäft betreiben zu können. Dabei sollte man nach Ansicht des Unternehmensberaters Carl-Dietrich Sander einige wichtige Grundsätze beachten. lesen