Ausrüstungsprüfung: Service für den Service

Mithilfe von Werkstattausrüstung warten und reparieren die Kfz-Betriebe täglich Kundenfahrzeuge. Dabei wird leicht übersehen, dass Hebebühnen, Prüfstände und Co. auch mal einer Inspektion bedürfen.

| Autor: Bernd Reich

Bremsprüfstände benötigen alle zwei Jahre eine Stückprüfung mit Kalibrierung.
Bremsprüfstände benötigen alle zwei Jahre eine Stückprüfung mit Kalibrierung. (Bild: Reich)

Die Werkstattausrüstung ist das Arbeitsmittel des Kfz-Mechatronikers. Ob Drehmomentschlüssel oder Hebebühne – sämtliches Klein- und Großgerät sollte jederzeit sicher, zuverlässig und genau funktionieren. Allerdings benötigen alle Werkstattausrüstungen selbst gelegentlich einen Service – und hier gibt es einiges zu beachten.

So ist zum Beispiel bei Toren und Hebebühnen jährlich eine Überprüfung auf Einhaltung der unfallverhütenden Systeme fällig, die UVV-Prüfung. Das schließt nicht zwingend eine Wartung mit ein, auch wenn die Hersteller der Bühnen einen Service ebenfalls jährlich vorschreiben. Bei Geräten, die für die Hautuntersuchung verwendet werden, gelten strenge Vorschriften im Hinblick auf die Messgenauigkeit. Bei einem Reifenservicegerät hingegen muss der Betrieb nur die Empfehlungen des Maschinenherstellers beachten. Für Kfz-Betriebe, die nach einem Qualitätsmanagementsystem arbeiten, gelten hingegen für qualitätsbestimmende Geräte im Service wie Fahrwerksvermessungssysteme und Drehmomentschlüssel regelmäßige Prüfungen.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44749886 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Personalentwicklung: Diener und Ambassadoren

Personalentwicklung: Diener und Ambassadoren

Beim Premiumhändler Kestenholz erhält jeder Beschäftigte mit Kundenkontakt eine Butler-Weiterbildung. Die Führungskräfte des Mercedes-Benz-Autohauses müssen zusätzlich im Ausbildungszentrum der Schweizer Armee einrücken. lesen

Personalentwicklung: Jedermann ein Butler

Personalentwicklung: Jedermann ein Butler

Service macht den Unterschied. Doch längst nicht alle Kfz-Betriebe handeln entsprechend. Anders das Mercedes-Benz-Autohaus Kestenholz: Der Premiumhändler hat ein außergewöhnliches Weiterbildungsprogramm entwickelt. lesen