Auto-Scholz greift nach den Sternen

Nominierung für den Vertriebs Award 2019

| Autor: Dominik Faust

Inhaber Michael Eidenmüller (Mitte), Marketingleiterin Stephanie Hein und Vertriebsleiter Thilo Bohl standen der Jury des Vertriebs Awards Rede und Antwort.
Inhaber Michael Eidenmüller (Mitte), Marketingleiterin Stephanie Hein und Vertriebsleiter Thilo Bohl standen der Jury des Vertriebs Awards Rede und Antwort. (Bild: Faust / »kfz-betrieb«)

Wer sich in Bamberg für Mercedes interessiert, der landet im Regelfall bei Auto-Scholz. Die Autohausgruppe, die ihren Hauptsitz in der oberfränkischen Kreisstadt hat, ist ein automobiles Schwergewicht. Auch wenn bereits heute die meisten Mercedes-Fahrzeuge in der Region von Auto-Scholz stammen, ruht sich das Team um den Inhaber und Geschäftsführer Michael Eidenmüller nicht auf den Lorbeeren aus. Vielmehr haben sich die Führungskräfte des Händlers ehrgeizige Ziele gesetzt, damit künftig noch mehr Fahrzeuge mit dem Stern auf den Straßen im südlichen Oberfranken unterwegs sind.

Unter anderem wollen sie in den nächsten Jahren den Absatz jährlich um durchschnittlich sechs Prozent steigern. Unrealistisch ist dieser Griff nach den Sternen nicht, denn allein in den vergangenen fünf Jahren erzielten sie ein Wachstum bei den Abverkäufen um 20 Prozent auf 9.765 Fahrzeuge. Beim Umsatz betrug die Steigerung sogar 37 Prozent auf knapp 523 Millionen Euro. Allerdings sind in diesen Zahlen alle sechs Marken berücksichtigt, die der Händler an seinen 13 Standorten vertreibt.

Moderner Mercedes-Neubau

Die Daimler-Marken Mercedes-Benz, Smart und Fuso sind jedoch mit Abstand die größte Markengruppe von Auto-Scholz. 14 der 19 Autohäuser stehen unter dem Stern. Auf drei weiteren prangt das Porsche-Logo, die beiden übrigen sind Volkswagen-Betriebe. Doch zurück zu Mercedes-Benz: Wer den Händler derzeit an seinem Hauptstandort im oberfränkischen Bamberg besucht, stellt fest, dass er aus allen Nähten platzt. Die Außenflächen sind voll und im Showroom stehen die Fahrzeuge ebenfalls eng beieinander. Das hat einen guten Grund: Eine Fläche von etwa 10.000 Quadratmetern musste geräumt werden, weil darauf in den kommenden Monaten eines der modernsten Mercedes-Autohäuser in Deutschland entstehen wird.

„Wir bauen ein idealtypisches Mercedes-Benz-Musterautohaus nach den Vorgaben der Markenarchitektur MAR 2020", erklärt Michael Eidenmüller beim Besuch der Jury des Vertriebs-Awards 2019 der Fachzeitschrift »kfz-betrieb«. Allein das Gebäude wird rund sechs Millionen Euro kosten.

Preisverleihung am 8. Mai in Würzburg

Wo sich Auto-Scholz beim Vertriebs-Award 2019 im Feld der Top-Nominierten platziert hat, erfahren Sie am 8. Mai 2019 während der Gala für die Preisträger im Gut Wöllried bei Würzburg. »kfz-betrieb«-Chefredakteur Wolfgang Michel wird die Top-Betriebe im Rahmen der Branchenparty am Vorabend der Autovertriebstage 2019 präsentieren und prämieren. Der Vertriebs-Award und die Autovertriebstage 2019 werden unterstützt von den Veranstaltungspartnern CG Car-Garantie Versicherungs-AG und Santander Consumer Bank.

Beginn der Vertriebs-Award-Gala ist um 17:45 Uhr. Ab 17:20 Uhr gibt es auch einen Shuttleservice vom Postgebäude am Hauptbahnhof Würzburg zum Veranstaltungsort. Alle Interessenten sind herzlich willkommen und können sich hier online anmelden. Für Teilnehmer der Autovertriebstage 2019 ist die Abendveranstaltung kostenlos. Die Preisverleihung gibt Profis des Automobilhandels die Möglichkeit, originelle und erfolgreiche Ideen im Automobilvertrieb kennenzulernen.

Roadmap 2029: Morgen erfolgreich handeln!

Die Autovertriebstage, die im Anschluss an die Verleihung des Vertriebs-Awards am Folgetag im Vogel Convention Center in Würzburg stattfinden, stehen unter dem Motto: „Roadmap 2029: Morgen erfolgreich handeln!“ Namhafte Referenten werfen in ihren Vorträgen einen Blick in die Zukunft des Automobilhandels und geben Antworten auf wichtige Fragen wie: „Welche Verkaufsformate bestimmen den Automobilhandel der Zukunft?“ Oder: „Welche Vertriebschancen haben neue Antriebsformen?“ Das Veranstaltungsformat ist speziell für Geschäftsführer sowie Vertriebs- und Verkaufsleiter im Automobilhandel konzipiert. Weitere Informationen dazu sind auf der Website der Tagung zu finden.

Programm der Autovertriebstage 2019

Anmeldung Autovertriebstage 2019

Dominik Faust
Über den Autor

Dominik Faust

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45860218 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo elektrifiziert konsequent sein Modellportfolio. Der Wermutstropfen für die Händler ist: Bei den Stromern und Plug-in-Hybriden sinkt die Grundmarge. Geschäftsführer Thomas Bauch schildert, wie er das wettmachen will, und warum sich der Importeur strukturell neu aufstellt. lesen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Jeder Betrieb braucht eine sinnvoll geregelte Finanzierung, um das tägliche Geschäft betreiben zu können. Dabei sollte man nach Ansicht des Unternehmensberaters Carl-Dietrich Sander einige wichtige Grundsätze beachten. lesen