Autohaus Bekirovski: Improvisationstalent und Ideen

Autor: Andreas Wehner

Für den größten Ssangyong-Händler Deutschlands ist das Gebrauchtwagengeschäft wesentlicher Baustein des Erfolgs. Bekirovski setzt auf Premiumfahrzeuge und Autos, die es nicht an jeder Ecke zu kaufen gibt. Das brachte Platz neun des Internet Sales Awards.

Firmen zum Thema

Das Autohaus Bekirovski ist exklusiver Ssangyong-Händler und erfolgreich mit der koreanischen Nischenmarke unterwegs.
Das Autohaus Bekirovski ist exklusiver Ssangyong-Händler und erfolgreich mit der koreanischen Nischenmarke unterwegs.
(Bild: Achter / »kfz-betrieb“)

Bajram Bekirovski ist geradezu von 0 auf 100 durchgestartet. Ende 2013 machte er sich zunächst als Gebrauchtwagenhändler selbstständig. Bereits im folgenden Jahr wurde er mit 40 verkauften Fahrzeugen aus dem Stand heraus verkaufsstärkster Händler der Marke Ssangyong. Und das, obwohl er sie erst seit Juni 2014 vertritt und somit nur ein halbes Verkaufsjahr für diese Zahlen hatte – und das als komplett neuer Händler.

Im vergangenen Jahr verkaufte der im Norden Kölns ansässige Händler 82 Ssangyong-Neuwagen. Insgesamt setzten die damals etwa 200 Ssangyong-Partner 2015 rund 2.600 Autos ab – also im Durchschnitt 13 pro Händler.Im Gegensatz zu den meisten seiner Kollegen ist Bekirovski exklusiver Ssangyong-Händler und firmiert inzwischen als Ssangyong-Zentrum Köln. In diesem Jahr will er den Absatz nochmals steigern und rechnet mit knapp 100 ausgelieferten Neufahrzeugen – das wäre das doppelte des vereinbarten Jahresziels.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Dabei war der Start als Existenzgründer für Inhaber Bajram Bekirovski alles andere als leicht. Mit wenig Geld und viel Improvisationstalent verwandelte der Unternehmer in kürzester Zeit ein leerstehendes Autohaus am Stadtrand von Köln in eine beeindruckende Markenrepräsentanz. Pylon und Außensignalisation kaufte er bei Ssangyong-Händlern, die das Geschäft wieder aufgegeben hatten oder Pleite gegangen waren, schraubte sie selbst ab und baute sie am eigenen Betrieb wieder auf. Die Einrichtung holte er sich zu einem großen Teil beim schwedischen Möbeldiscounter. Das Ergebnis: ein Vorzeige-Ssangyong-Betrieb, der anderen Kollegen nun auch als Muster in Sachen CI-Elemente dienen könnte.

Das Gebrauchtwagengeschäft ist für Bekirovski ein weiteres wichtiges Standbein. 350 gebrauchte Fahrzeuge verkaufte der Händler im vergangenen Jahr. Auf seinem Hof, der aus allen Nähten zu platzen scheint, stehen auffällig viele Premiumfahrzeuge. 70 Gebrauchtwagen hat Bekirovski im Durchschnitt regelmäßig im Bestand – zusätzlich zu 30 Ssangyong-Lagerwagen und 30 Ssanygong-Vorlauffahrzeugen. Als Zukaufsquellen setzt er auf Banken, Leasinggesellschaften und Vermieter, aber auch auf Ankaufsplattformen.

Internet Sales Award 2016: Die digitale Meisterklasse
Bildergalerie mit 44 Bildern

Dabei sucht er gezielt nach Fahrzeugen, die es nicht so häufig gibt oder von denen andere gern die Finger lassen. „Gebrauchte Lexus-Modelle gibt es entweder beim Lexus-Forum oder bei uns“, nennt der Autohaus-Inhaber ein Beispiel. Auch Inzahlungnahmen sind ein großes Thema. Ssangyong hat als recht junge Marke eine große Eroberungsquote. „Und viele unserer Kunden sind Fahrer von Premiumprodukten, die diese Autos natürlich in Zahlung geben“, erzählt Bekirovski.

(ID:44333250)

Über den Autor

 Andreas Wehner

Andreas Wehner

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«