Autohaus Schmid gewinnt Deutschen Werkstattpreis 2017

Automechanika Frankfurt und »kfz-betrieb« prämieren die besten freien Werkstätten

| Autor: Norbert Rubbel

Den ersten Platz des Deutschen Werkstattpreises 2017 belegte das Team des Autohauses Schmid in Tengen.
Den ersten Platz des Deutschen Werkstattpreises 2017 belegte das Team des Autohauses Schmid in Tengen. (Bild: Stefan Bausewein)

Der Gewinner des Deutschen Werkstattpreises 2017 ist das Autohaus Schmid. Der markenunabhängige Kfz-Betrieb im baden-württembergischen Tengen beeindruckte die Jury mit seiner nachhaltigen Kundenpflege, der modern eingerichteten Werkstatt und seinen hochmotivierten Mitarbeitern. „Wir betreuen unsere Kunden vom Kauf ihres Autos über den Service bis zum Wiederkauf. Und das tun wir mit sehr viel Herzblut“, sagte Inhaber Alexander Schmid anlässlich der Preisverleihung am Vorabend der Fachtagung für freie Werkstätten und Servicebetriebe.

Die Automechanika Frankfurt und das Fachmedium »kfz-betrieb« zeichneten am 27. Oktober im Würzburger Vogel Convention Center die zehn besten freien Werkstätten Deutschlands aus. Die Auswahl der Top Ten war für die Jurymitglieder keine leichte Aufgabe. Denn alle prämierten Unternehmen besitzen eine sehr hohe Service- und Arbeitsqualität. „Die ausgezeichneten freien Werkstätten sind Leuchttürme im deutschen Kfz-Gewerbe. Sie sind ein guter Maßstab für viele andere Akteure im Servicemarkt", betonte »kfz-betrieb«-Chefredakteur Wolfgang Michel.

Hohe Qualitätsansprüche

Die Jury des Deutschen Werkstattpreises setzt sich aus Vertretern der Redaktion »kfz-betrieb« und der Automechanika Frankfurt zusammen. Nach der Auswertung der Bewerbungen für die begehrte Auszeichnung besuchten die Jurymitglieder die besten zehn freien Werkstätten vor Ort. Sie bewerteten das äußere und innere Erscheinungsbild der Kfz-Betriebe, die Serviceangebote, das Marketing, die Kundenansprache und -betreuung sowie die Unternehmens- und Mitarbeiterführung. „Es ist faszinierend, mit welchen hohen Qualitätsansprüchen und mit welcher Freude die Gewinner des Deutschen Werkstattpreises ihre Arbeit machen. Das ist der richtige Weg, erfolgreich zu sein und zu bleiben“, sagte Olaf Mußhoff, Director Automechanika Frankfurt.

Besonders gut gefiel den Jurymitgliedern das verglaste und geschmackvoll eingerichtete Kundenzentrum des Autohauses Schmid, das für einen freien Kfz-Betrieb eher untypisch ist. Beeindruckend sind aber auch die vielen Mitarbeiter- und Kundenevents, die Alexander Schmid mit seinem Team regelmäßig durchführt. Dazu zählen beispielsweise die gemeinsamen Wandertage mit den Mitarbeitern, die Fahrten auf bekannten Motorsport-Rennstrecken, die Technik- und Kochkurse im Autohaus. „Bei allen unseren Aktionen und Events stehen nicht die Autos im Mittelpunkt, sondern die Menschen“, sagte Alexander Schmid.

Die Top Ten des Deutschen Werkstattpreises 2017

  • Platz 1: Autohaus Alexander Schmid, Tengen
  • Platz 2: Auto Niedermayer, Neukirchen
  • Platz 3: Turbogarage, Fritzlar
  • Platz 4: Krenz Auto Service, Paderborn
  • Platz 5: Autohaus Bütje, Cuxhaven
  • Platz 6: Kfz-Meisterbetrieb Michael Moik, Pegnitz
  • Platz 7: Globus Kfz-Meisterwerkstatt, Mühldorf am Inn
  • Platz 8: Autohaus Marcel Möller, Wunstorf
  • Platz 9: Behrens Automobilservice, Stralsund
  • Platz 10: Kfz-Kurt, Recklinghausen

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44977589 / Service)

Plus-Fachartikel

RDKS: Das Millionenspiel

RDKS: Das Millionenspiel

Seit drei Jahren müssen alle Neufahrzeuge mit Reifendruckkontrollsystem ausgestattet sein. Nun kommt der erste Jahrgang dieser Autos mit verschlissenen Reifen in die freien Werkstätten und Reifenbetriebe. Damit dürfte die Nachfrage nach RDKS-Service dort deutlich wachsen. lesen

Radwäsche: Rein ins Regal

Radwäsche: Rein ins Regal

Für viele Kfz-Betriebe ist die Radwäsche ein lukratives Zusatzgeschäft – vorausgesetzt, sie benutzen eine Radwaschmaschine. Die Maschinen sind simpel und robust, doch für ein konstant gutes Waschergebnis muss der Anwender trotzdem einiges beachten. lesen