Digital Automotive Award Autohaus Weeber steigert mit Software-Robotern die Effizienz

Autor: Martin Achter

Immer wieder Ähnliches in eigene EDV-Systeme oder die von Herstellern eingeben: Viele Mitarbeiter im Backoffice von Kfz-Betrieben können davon ein Lied singen. Das Autohaus Weeber will sein Team entlasten und setzt Software-Roboter ein. Damit gehört es zu den Nominierten für den Digital Automotive Award 2021.

Firmen zum Thema

Software-Roboter kann man nicht wirklich anfassen – insofern ist dieses Foto des Autohauses Weeber in Weil der Stadt mit einem Augenzwinkern zu betrachten. Tatsache ist aber: Das Unternehmen setzt die Technologie der Robotic Process Automation (RPA) ein, um Mitarbeiter von unproduktiven Aufgaben wie eintönigen Eingaben in EDV-Systeme zu befreien.
Software-Roboter kann man nicht wirklich anfassen – insofern ist dieses Foto des Autohauses Weeber in Weil der Stadt mit einem Augenzwinkern zu betrachten. Tatsache ist aber: Das Unternehmen setzt die Technologie der Robotic Process Automation (RPA) ein, um Mitarbeiter von unproduktiven Aufgaben wie eintönigen Eingaben in EDV-Systeme zu befreien.
(Foto: Autohaus Weeber)

Selbstauskunft, Leasingvertrag, Leasingkalkulation, datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung etc.: Wenn Händler Kunden beispielsweise Leasingverträge für ein neues Auto vermitteln, fällt im Autohaus eine ganze Menge an Dokumenten an. Und diese will – im Fall Leasing – am Ende der Finanzdienstleister haben, natürlich vollständig ausgefüllt. Der Händler muss sie übermitteln, und das teils täglich in hoher Stückzahl. Für die Mitarbeiter im Backoffice bedeutet das: Sie müssen immer wieder Ähnliches in EDV-Systeme eingeben. Langweilig. Ineffizient.

Das Autohaus Weeber (VW, Audi, Seat, Skoda) in Weil der Stadt, Baden-Württemberg, hat es sich deswegen zum Ziel gesetzt, genau solche wiederkehrenden, gleichförmigen Tätigkeiten zu minimieren und die Mitarbeiter für möglichst produktive Aufgaben einzusetzen. Denn kompetente Fachkräfte im Automobilbereich sind im Großraum Stuttgart Mangelware. Da wollen Kfz-Betriebe ihre Teams mit möglichst sinnvollen Aufgaben betrauen.

Menschliche Handlungen nachahmen

Das Autohaus Weeber setzt deswegen auf eine Software-Technologie, die im Automobilhandel und -service bislang nur wenige Unternehmen nutzen: Robotic Process Automation (RPA). Im Kern geht es dabei darum, dass Software-Roboter menschliche Handlungen an Computern wie Texteingaben oder Uploads nachahmen oder erledigen – damit diese nicht von Mitarbeitern gemacht werden müssen. Aber sollte der Datenaustausch zwischen unterschiedlichen Branchenakteuren – Händler, Hersteller, Banken, Dienstleister – nicht eigentlich über Software-Schnittstellen erfolgen?

Ja, aber diese sind nicht immer von allen Parteien gewünscht. Oder manchmal will niemand die Entwicklungskosten tragen. Beim Autohaus Weeber jedenfalls haben Software-Roboter unter anderem die Aufgabe übernommen, Vertragsunterlagen an die Herstellerbank zu übermitteln. Und weitere solcher Aufgaben sollen folgen.

Preisverleihung am 28. September in Würzburg

Damit gehört das Unternehmen mit Sitz in Weil der Stadt zu den Topplatzierten beim Digital Automotive Award 2021. Auf welchen Platz es das Team letztlich geschafft hat, erfahren Sie am 28. September während der Preisverleihung im Rahmen der exklusiven Vorabendgala zu den „Digital Automotive Days“ in Würzburg. Melden Sie sich hier zur Preisverleihung auf dem Bürgerbräu-Gelände in Würzburg an! Die Veranstaltung erfolgt unter der Maßgabe aktueller Hygienebedingungen.

»kfz-betrieb« verleiht den Digital Automotive Award in diesem Jahr zum zweiten Mal. Im Rahmen des Wettbewerbs honoriert die Fachmedienmarke zusammen mit den Partnern Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK), Mobile.de und TÜV Nord Mobilität Anstrengungen von Autohäusern und Werkstätten rund um die Digitalisierung. Im Mittelpunkt stehen dabei Leuchtturmprojekte der Betriebe.

Beresa holt den ersten Digital Automotive Award
Bildergalerie mit 38 Bildern

Die Bekanntgabe der Platzierungen beginnt um 19:00 Uhr, Einlass ist ab 18:30 Uhr. Mehr Informationen zum Ablauf erhalten Sie im Internet unter www.digital-automotive-award.de.

Wer nicht persönlich nach Würzburg reisen kann, hat die Möglichkeit, digital und kostenlos an der Verleihung teilzunehmen. Der Link zum Livestream wird nach der Anmeldung rechtzeitig verschickt.

Die Teilnahme an der Preisverleihung ist für Besucher der Digital Automotive Days am Folgetag kostenfrei (sonst 89 Euro). Melden Sie sich jetzt zu den Digital Automotive Days im Congress Centrum Würzburg an!

(ID:47688329)

Über den Autor

 Martin Achter

Martin Achter

Ressortleiter Management & Handel / »kfz-betrieb«