Automechanika 2018: Würth zeigt Praktisches für die Werkstatt

Autor: Steffen Dominsky

Als Neuheiten auf der Messe zeigt der bekannte Werkstattausrüster unter anderem eine Reinigungspistole und ein Torx-Set. Darüber hinaus können sich Werkstätten über das umfassende Werkzeugangebot informieren.

Firmen zum Thema

Die „Top Gun Plus“ von Würth empfiehlt sich für die Anwendung in Fahrzeuginnenräumen.
Die „Top Gun Plus“ von Würth empfiehlt sich für die Anwendung in Fahrzeuginnenräumen.
(Bild: Würth)

Für die professionelle und effiziente Fahrzeugaufbereitung bietet Würth die „Top Gun Plus“. Die druckluftbetriebene Pistole eignet sich für die gründliche und effiziente Reinigung verschiedener Oberflächen wie Polster, Teppiche und Kunststoffe, aber auch von Felgen und Belüftungsschlitzen. Die Reinigungspistole zerstäubt das Reinigungsmittel und erzeugt einen speziellen Wirbeleffekt, der selbst hartnäckige Verschmutzungen beseitigt. Durch das Abschalten der Reinigungsmittelzufuhr kann der Anwender einen wirkungsvollen Trocknungseffekt erzielen.

Die Top Gun Plus von Würth verfügt über einen kugelgelagerten Druckluftantrieb und ist daher verschleiß- und wartungsarm. Das Gerät erreicht bereits bei einem Betriebsdruck von 4 bar eine für viele Anwendungen ausreichende Reinigungsleistung. Um diese bei Bedarf zu erhöhen, ist ein Luftdruckregler integriert, der die Anpassung des Betriebsdrucks auf die maximal erlaubten 6,3 bar erlaubt. Der Druckluftanschluss erlaubt dank 360°-Drehkupplung auch Überkopf-Anwendungen.

Torx immer öfter verbreitet

Nachdem sich Torx-Antriebe immer mehr durchsetzen, ergänzt auch Würth sein diesbezügliches Werkzeugangebot. Das neue Set deckt alle gängigen Torx-Varianten ab. Es enthält Bits bzw. Steckschlüssel der Größen TX 6 bis 70, TX 8 bis 60 mit Lochbohrung, Außentorx E4 bis 24, Torx IP 8 bis 60, Torx IPR 8 bis 60 sowie Torx Plus 4 bis 24. Es wurde für den handbetätigten Einsatz für Umschaltknarren entwickelt und umfasst insgesamt 77 Teile.

Das Gegenstück zu Torx IP stellt Torx Plus dar, seine Sechsstern-Innenkontur mit abgeflachtem Profil braucht man etwa zum Lösen von Verschraubungen an Schwungscheiben und Kupplungen. Das abgeflachte Profil findet sich auch bei Torx IPR, allerdings als Fünfsternprofil sowie mit einer mittigen Lochbohrung. Torx IPR findet man im Fahrzeugbereich typischerweise bei Verschraubungen an Steckpumpen von Pumpe-Leitung-Düse-Systemen, Luftmassenmessern, Einspritzpumpen, Lichtmaschinen sowie Steuergeräten der Wegfahrsperre.

Würth auf der Automechanika: Halle: 11.0, C35

(ID:45414636)

Über den Autor

 Steffen Dominsky

Steffen Dominsky

Redakteur »kfz-betrieb«, "Fahrzeug + Karosserie", stellv. Ressortleiter Service & Technik »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group