Die großen Autohändler 2020 AVP Autoland hat die Krise gemeistert

Autor: Joachim von Maltzan

Die Corona-Pandemie hat auch die Plattlinger AVP gebeutelt. Aber ausgefeilte Prozesse und insbesondere eine ausgeprägte Kundenorientierung sowohl on- als auch offline halfen, im Krisenjahr auf Kurs zu bleiben.

Der Hauptstandort von AVP Autoland in Plattling.
Der Hauptstandort von AVP Autoland in Plattling.
(Bild: AVP)

Eigentlich hatte Franz Hirtreiter auch für 2020 erwartet, dass er die AVP-Autoland-Gruppe weiter problemlos auf hohem Niveau durch die kommende Zeit steuern könnte. Aber dann kam alles anders als erwartet. Die Coronakrise machte erst einmal sämtliche Planungen obsolet. „Jedoch konnten wir die Krise besser als zunächst befürchtet überstehen. Unsere Mannschaft hat wahnsinnig gut mitgeholfen und war unglaublich verständnisvoll. Der Fahrzeugverkauf, besonders das Gebrauchtwagengeschäft, konnte seit Ende des Lockdowns im Frühjahr einiges aufholen und den Abstand zum Vorjahr verkleinern, was bemerkenswert ist. Im Service sind wir durch Prozessanpassungen mittlerweile ebenfalls wieder über dem Vorjahr unterwegs. Und das, obwohl in diesem Jahr deutlich weniger Unfälle passiert sind und unsere Kunden insgesamt weniger gefahren sind. Insgesamt werden wir mit einem deutlich positiven Ergebnis abschließen, das aber natürlich unter dem des Vorjahres liegt“, erläutert der Geschäftsführer.

Mitverantwortlich dafür war die ausgeprägte Kundenorientierung in der Autohausgruppe. Sie half dabei, dass die Kunden dem Unternehmen auch in der schweren Zeit die Treue hielten. Die AVP-Verantwortlichen hatten sehr schnell ein passendes Hygienekonzept erarbeitet und in der gesamten Gruppe umgesetzt. Auch die Umstellung auf Homeoffice erfolgte weitgehend problemlos innerhalb kürzester Zeit. So konnten alle Verkäufer nahtlos weiter verkaufen, solange die Showrooms geschlossen waren. Unterstützt wurden sie dabei durch die digitalen Strukturen, die die AVP in den letzten Jahren erfolgreich in den Verkauf implementiert hatte, wie die digitale Auslieferungsmappe, die Verkäufervideos und so weiter. Hilfreich war auch, dass die AVP im letzten Jahr ihr Großkundenleistungszentrum ausgebaut und neu ausgerichtet hatte.

Über den Autor

 Joachim von Maltzan

Joachim von Maltzan

Leiter Ressort Management & Handel