Axalta: Direktvertrieb für zwei Marken in einer Hand

Neuer Vertriebsleiter

| Autor: Holger Schweitzer

Frank Forst leitet seit Anfang Februar den Direktvertrieb der Axalta-Marken Spies Hecker und Standox.
Frank Forst leitet seit Anfang Februar den Direktvertrieb der Axalta-Marken Spies Hecker und Standox. (Bild: Axalta)

Der Lackhersteller Axalta zentralisiert den Direktvertrieb Deutschland seiner Marken Standox und Spies Hecker. Wie das Unternehmen bekannt gab, hat Frank Forst die Führung des Direktvertriebs für den Geschäftsbereich Refinish Deutschland am 1. Februar 2020 übernommen. Mit Forst setzt der Lackhersteller auf einen Experten aus den eigenen Reihen, der seine berufliche Laufbahn bereits 1997 bei der Spies Hecker GmbH in Köln begann.

Zuletzt verantwortete Forst seit 2014 als Technical Manager Deutschland unter anderem das Trainings-, Technik-, Produkt- und Farbmanagement der Axalta Coating Systems. Davor hatte er zahlreiche Funktionen im In- und Ausland inne. Unter anderem war er Technical Manager Asia sowie Sales & Key Account Manager Europa.

Forst sieht die Branche in einem raschen Veränderungsprozess. Die Aufgabe eines etablierten Lackherstellers sei es daher, die Betriebe individuell zu unterstützen – sowohl mit modernen Produkten als auch mit Know-how, Marketingstrategien und aktiver Lobbyarbeit.

Aus zwei mach eins

Die Leitung des Direktvertriebs der beiden Marken weist auf eine Neuausrichtung des Unternehmens hin. Bislang wurde der Vertrieb von Lutz Poncelet für Standox sowie Michael Wellnitz für Spies Hecker geführt. Das Zusammenlegen der deutschen Vertriebsstrukturen ist eine Abkehr von vergangenen Unternehmensstrategien.

Noch bis vor etwa zwei Jahren wäre ein solcher Schritt undenkbar gewesen: Der Konzern legte großen Wert auf die Unabhängigkeit der drei zum Geschäftsbereich Refinish gehörenden Marken Standox, Spies Hecker und Cromax. Da Axalta für Cromax keinen Direktvertrieb unterhält, hat die personelle Veränderung hier keine Auswirkungen.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46359559 / Service)

Plus-Fachartikel

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Sind Veranstaltungen passé, bis es einen Corona-Impfstoff gibt? Nein, es bedarf nur kreativer Konzepte. Das digitale Wohnzimmerkonzert des Autohauses Büdenbender und das Pop-up-Autokino des Ford-Stores Kreissl sind dafür beispielhaft. lesen

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Ein Weg aus der Coronakrise führt nach Vorstellungen des Gesetzgebers über Mehrwertsteuerentlastungen. Aus diesem Grund wird der allgemeine Steuersatz ab dem 1.7.2020 vorübergehend abgesenkt. Das betrifft die Autohäuser unmittelbar. lesen