Suchen

Axion: Lkw-Abbiegeassistent mit Rundumsicht aus vier Kameras

Autor: Jan Rosenow

Der Abbiegeassistent von Axion zeigt ein Komplettbild des Lkws in der Draufsicht und darauf alle Hindernisse und anderen Verkehrsteilnehmer im Umfeld.

Firma zum Thema

Alles frei: Dank Draufsicht auf dem Axion-Monitor hat der Lkw-Fahrer sein Umfeld im Blick.
Alles frei: Dank Draufsicht auf dem Axion-Monitor hat der Lkw-Fahrer sein Umfeld im Blick.
(Bild: Axion)

Einparkassistenten für manche Pkw verwenden sie bereits: Die aus mehreren Kameraaufnahmen zusammengesetzten Bilder, in denen der Autofahrer sein Fahrzeug und das Umfeld virtuell in der Draufsicht sehen kann. Mit Axion hat nun ein Hersteller von Abbiegeassistenten für Lkws dieses Darstellungsprinzip übernommen.

Das AVS-360-Grad-System Doublebird-HD bietet kombiniert die Bilder von vier Weitwinkelkameras. Es lässt so tote Winkel gar nicht erst entstehen und der Fahrer behält dank fließend animierter Wechsel der Ansichtsmodi in jeder Situation die Übersicht.

Das System ist speziell für den Einsatz in großen Fahrzeugen wie Bussen, Lkws, Wohnmobilen oder Entsorgungsfahrzeugen konzipiert und lässt sich laut Herstellerangaben einfach nachrüsten. Nach der individuellen Kalibrierung für das jeweilige Fahrzeug liefert das System dank HD-Auflösung scharfe und kontrastreiche Bilddarstellungen auch bei Dunkelheit, verspricht Axion. Der vertikal ausgerichtete Monitor wird an der A-Säule montiert – und zwar anders als bei den üblichen Abbiegeassistenten links.

Axion stellt sein AVS-360-Grad-System vom 10. bis 16. November auf der Fachmesse Agritechnica in Hannover vor. Eine Version mit integriertem Abbiegeassistenten, der den Fahrer vor Personen im toten Winkel warnt, ist für das Frühjahr 2020 geplant.

(ID:46227246)

Über den Autor

 Jan Rosenow

Jan Rosenow

Ressortleiter Service & Technik, Vogel Communications Group