Die großen Autohändler 2020 Beresa – Die Brückenbauer

Autor / Redakteur: Katrin Drogatz-Krämer / Julia Mauritz

Moderne Betriebe, ein effizientes Administrations- und Logistikzentrum, eine smarte Onlineplattform sowie flexible Mobilitätsangebote für die Kunden: Beresa strebt eine nahtlose Verbindung zwischen physischem und digitalem Verkauf an.

Die Münsteraner Zentrale der Beresa-Gruppe.
Die Münsteraner Zentrale der Beresa-Gruppe.
(Bild: Beresa)

Stand der Begriff Digitalisierung in der Beresa-Gruppe noch vor ein paar Jahren für eine Onlinestrategie, beeinflusst sie mittlerweile nahezu jeden Prozess und jeden einzelnen Arbeitsplatz des Unternehmens. Die hochgradige Vernetzung der 18 Standorte und das selbst entwickelte Business-Intelligence-Konzept gehen beim Mercedes-Benz- und Smart-Partner Hand in Hand. Mit diesem besonderen Ansatz überzeugte die Münsteraner Autohausgruppe auch die Jury von »kfz-betrieb« für den Digital Automotive Award 2020; sie kürte im September Beresa zum Gesamtsieger.

Das Business-Intelligence-Konzept mit der Bezeichnung „Beresa BI“, das Ende 2019 eingeführt wurde, ist Teil einer umfassenden Digitalisierungsstrategie, zu der auch ein E-Commerce-fähiges Webportal zählt. Zentrale Leistung der Business-Intelligence-Software ist es, zum Nutzen von Kunden, Mitarbeitern und Unternehmensführung die Daten aus 80 in der Autohausgruppe eingesetzten, voneinander unabhängigen IT-Systemen zusammenzuführen und diese übersichtlich und aussagekräftig aufzubereiten. Derzeit sind rund 20 der Systeme integriert. Rund 400 Mitarbeiter mit Kundenkontakt haben mittlerweile Zugriff auf das Programm.