Autohandel Beresa verkauft ab Oktober auch Hyundai-Modelle

Autor: Martin Achter

Beresa ist einer der größten Mercedes-Benz-Partner Deutschlands. Jetzt erweitert der Traditionshändler sein Markenspektrum um das südkoreanische Fabrikat Hyundai. Die Entscheidung folgt einer strategischen Überlegung zu verschiedenen Kundenzielgruppen.

Firmen zum Thema

Neben Mercedes-Benz und Smart künftig auch Hyundai: Beresa erweitert sein Markenportfolio zum Herbst um das südkoreanische Fabrikat.
Neben Mercedes-Benz und Smart künftig auch Hyundai: Beresa erweitert sein Markenportfolio zum Herbst um das südkoreanische Fabrikat.
(Bild: Achter/»kfz-betrieb«)

Der Mercedes- und Smart-Partner Beresa verkauft künftig als Vertragshändler an mehreren Standorten auch Autos von Hyundai. Geplant sei, zum vierten Quartal ab Oktober in drei Betrieben das südkoreanische Fabrikat zu vermarkten, teilte Beresa am Montag mit. Außerdem werde Beresa neben dem Verkauf inklusive Finanzierung, Leasings und Autoabos auch im Werkstattservice für die asiatische Marke aktiv.

Beresa will mit Hyundai stärker bei Privatkunden punkten. Pkw-Verkaufsleiterin Julia Riethmüller erklärte: „Beresa generiert mit den Marken Mercedes-Benz und Smart 80 Prozent seiner Vertriebsumsätze mit Gewerbekunden, während Hyundai seine Erlöse zu 90 Prozent im Privatkundengeschäft erzielt.“ Deswegen würden sich die Marken im Portfolio ergänzen.

Neue Impulse im Flottengeschäft

Zudem verspreche sich die Gruppe mit der Zweitmarke „neue Impulse“ im Flottengeschäft und reagiere auf eine stärkere Nachfrage von Kunden nach Autos mit alternativen Antrieben. Das Unternehmen wolle die Marke Hyundai schnell in seine Onlineplattformen integrieren, um Kunden bis zum Herbst ein nahtloses Kauf- und Buchungserlebnis zu ermöglichen.

Beresa hat seinen Stammsitz in der Region Münster/Osnabrück. Für den Händler arbeiten mehr als 1.000 Menschen an 18 Standorten.

(ID:47492652)

Über den Autor

 Martin Achter

Martin Achter

Ressortleiter Management & Handel / »kfz-betrieb«