Suchen

Bezahlen wie bei Ikea: Autoschmitt führt Self-Service-Kasse ein

| Autor: Christoph Seyerlein

Warteschlagen und Barzahlungen kommen aus der Mode. Darauf reagiert nun der VW-Händler Autoschmitt in Idstein. Das Autohaus will den Bezahlvorgang für Werkstattrechnungen digitalisieren. Die Lösung: Eine Self-Service-Kasse des Dienstleisters Bezahl.de.

Firmen zum Thema

Autoschmitt-Geschäftsführer Mark Karpinski (li.) und Bezahl.de-Chef Lasse Diener vor einer „Smartkasse“.
Autoschmitt-Geschäftsführer Mark Karpinski (li.) und Bezahl.de-Chef Lasse Diener vor einer „Smartkasse“.
(Bild: NX Technologies)

Bei Ikea oder in Supermärkten ist es schon Gang und Gäbe: Kunden, die keine Lust auf lange Warteschlangen haben, können ihren Einkauf an Self-Service-Kassen bezahlen. Diesen Schritt geht nun auch Autoschmitt bei Werkstattrechnungen: Gemeinsam mit dem Dienstleister Bezahl.de hat der VW-Händler in Idstein eine „Smartkasse“ installiert.

Neben der Bezahlung mit dem eigenen Smartphone können Kunden dort nun mit wenigen Klicks ihre Zahlung auch ohne Smartphone abschließen. Nach Eingabe der Rechnungsnummer an der Smartkasse ist eine Zahlung per Kredit- oder Girokarte oder auch via Paypal möglich. Eine zuvor versendete Zahlungseinladung ermöglicht es, den von Mitarbeitern geführten Zahlungsprozess vor Ort zu ersetzen.

Gleichzeitig wird die Zahlung vollautomatisiert der jeweiligen Rechnung zugeordnet, sodass auch der Kassenabschluss inklusive Verbuchung stark vereinfacht wird.

Hilfe vor allem zu Stoßzeiten

Autoschmitt-Geschäftsführer Mark Karpinski erklärte, Kunden und Mitarbeiter freuten sich „vor allem zu Stoßzeiten über die schnelle Abwicklung der Bezahlung.“

Die Kosten, mit denen ein Betrieb rechnen muss, wenn er den Service von Bezahl.de nutzen will, sind von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich, wie die Kölner auf Nachfrage von »kfz-betrieb« mitteilten. Als Start-Up agiere man dabei flexibel und schnüre für jeden Kunden zugeschnitten das richtige Paket.

Den Angaben zufolge können Unternehmen die Smartkasse einfach in ein bereits bestehendes Bezahl.de-System integrieren. Für Autohäuser und Kfz-Werkstätten bleiben alle gewohnten Features der Plattform bestehen. Dazu gehören unter anderem eine digitale Zahlungseinladung an Kunden per E-Mail, verschiedene Zahlungsmethoden, ein Live-Bezahlstatus sowie ein Forderungsmanagement und automatisierte OP-Listen.

(ID:46803684)

Über den Autor