BFC verabschiedet ihre Absolventen

Zeugnisübergabe und Branchentreff in Northeim

| Autor: Johannes Büttner

Geschäftsführerin Sylvia Gerl und Vorstandsvorsitzender Helmut Peter begrüßten zu Branchentreff und Zeugnisübergabe der BFC.
Geschäftsführerin Sylvia Gerl und Vorstandsvorsitzender Helmut Peter begrüßten zu Branchentreff und Zeugnisübergabe der BFC. (Bild: Zietz/»kfz-betrieb)

Den Lohn für elf Monate Arbeit durften 73 junge Menschen am vergangenen Donnerstag in Northeim entgegennehmen. Sie erhielten an der Bundesfachschule für Betriebswirtschaft im Kfz-Gewerbe (BFC) ihre Abschlusszeugnisse und Diplome. Darüber hinaus wurden zwei Absolventen des Northeimer Fernstudiengangs ausgezeichnet.

Schulleiterin Sylvia Gerl blickte auf eine abwechslungsreiche Zeit zurück, die für einige der frisch gebackenen Betriebswirte im Kfz-Gewerbe bereits im vergangenen Juni mit dem betriebswirtschaftlichen Vorkurs begonnen hatte. Ab August folgten dann viele Unterrichtsstunden und Klausuren, aber auch besondere Höhepunkte wie die Möglichkeit zu Studienreisen nach China und in die USA. Dass ein BFC-Studium kein Selbstgänger ist, verdeutlicht die Tatsache, dass nur drei Viertel derer, die im August 2018 angefangen hatten, nun ihre Diplome in Händen hielten.

Kritische Worte fand deshalb BFC-Vorstandsvorsitzender Helmut Peter. Unter den Studierenden des 56. Jahrgangs seien leider einige gewesen, die sich mehr auf das Feiern als auf den Unterricht konzentriert hätten. Den erfolgreichen Absolventen legte er ans Herz, ihr Leben lang weiterzulernen und ihr Netzwerk zu pflegen. „Die BFC hat Ihnen dafür eine hervorragende Basis gelegt“, so der Unternehmer.

Defino Roman, Präsident der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen, wandte sich ebenfalls an die Absolventen: Ihre Anstrengungen haben sich gelohnt. Mit Ihren Fertigkeiten und Kenntnissen werden Sie nun als Führungskräfte benötigt“, sagte er.

Preise für die Besten

Die Auszeichnung als bester Absolvent ging an Xaver Bremer. Er schloss sein BFC-Studium mit einem Notendurchschnitt von 1,3 ab und erhielt dafür einen von Veedol Deutschland gestifteten Geldpreis. Drei weitere Studierende mit der Abschlussnote 1,4 durften sich über eine Einladung an den Nürburgring freuen.

Der von der BDK verliehene Preis für außerordentliches Engagement ging an Thiemo Schack, der in seiner Freizeit als „BFC-Pate“ Studieninteressierten die Schule näher brachte. Doch auch weitere Studierende hatten sich um die BFC verdient gemacht, indem sie Schulleiterin Gerl und die Dozenten bei deren Werbetournee durch die Berufsschulen der Republik unterstützten.

Am Vorabend der Abschlussfeier hatte die BFC Freunde zu ihrem traditionellen Branchenabend eingeladen. Freunde und Förderer der Schule trafen sich in entspannter Atmosphäre zum Erfahrungsaustausch und nutzten bei hochsommerlichen Temperaturen die Gelegenheit, ihr Netzwerk zu pflegen.

Johannes Büttner
Über den Autor

Johannes Büttner

Redakteur

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45997439 / Verbände)

Plus-Fachartikel

Toyota: „Ein relevanter Player“

Toyota: „Ein relevanter Player“

Die japanische Marke gibt im Nutzfahrzeuggeschäft Gas. Flottenchef Mario Köhler erklärt, warum der Hersteller eine eigene Nutzfahrzeugmarke ins Leben ruft und im Handel spezialisierte Light-Vehicle-Center installieren will. lesen

Nutzfahrzeugfinanzierung: Den Bedarf genau kennen

Nutzfahrzeugfinanzierung: Den Bedarf genau kennen

Transporterleasing ist nicht gleich Transporterleasing, weiß Christian Schüßler, Commercial Director von Arval Deutschland. Es braucht individuelle Angebote, um die Nutzfahrzeugkunden zu erreichen. lesen