BMW i4: Bis zu 600 Kilometer Reichweite ab 2021

Kerneigenschaften der Marke sollen auf E-Mobilität übertragen werden

| Autor: sp-x

Der BMW i4 wird ab 2021 gebaut.
Der BMW i4 wird ab 2021 gebaut. (Bild: BMW)

Mit der Elektro-Limousine i4 tritt BMW ab 2021 gegen das Tesla Model 3 an. Der Viertürer im coupéhaften Zuschnitt wird in der Top-Ausführung von einem 390 kW/530 PS starken E-Motor angetrieben, der das Mittelklassemodell in rund 4 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen soll.

Die Höchstgeschwindigkeit liegt dank weiterentwickelter Batteriezellen-Technologie jenseits der 200 km/h. Als Reichweite gibt der Hersteller rund 600 Kilometer an. Geladen werden kann der 80 kWh große und 550 Kilogramm schwere Akku mit bis zu 150 Kilowatt. Die Hochvolt-Batterie soll sich innerhalb von rund 35 Minuten auf 80 Prozent des vollständigen Energiegehalts aufladen lassen.

Neben dem Spitzenmodell dürften auch abgespeckte Variante mit weniger Leistung und Reichweite zu haben sein. Preise sind noch nicht bekannt. Wie der auf der 3er- beziehungsweise 4er-Reihe basierende i4 aussehen wird, zeigt BMW noch nicht. Die ersten Bilder des getarnten Modells lassen ein vergleichsweise konventionelles Design vermuten, das weniger futuristisch ausfällt als die 2017 gezeigte IAA-Studie „i Vision Dynamics“. Trotzdem soll der i4 nicht einfach eine Antriebsvariante des 4er Gran Coupé darstellen, sondern klar als Elektro-Auto erkennbar sein.

Der i4 wird 2021 nach dem Kleinwagen i3 und dem für 2020 erwartete iX3 das dritte Elektroauto von BMW. Im gleichen Jahr kommt zudem das E-SUV iNext auf den Markt, möglicherweise unter dem Seriennamen i5. Insgesamt sollen bis 2023 mindestens 13 vollelektrische BMW auf dem Markt sein.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46251382 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Sind Veranstaltungen passé, bis es einen Corona-Impfstoff gibt? Nein, es bedarf nur kreativer Konzepte. Das digitale Wohnzimmerkonzert des Autohauses Büdenbender und das Pop-up-Autokino des Ford-Stores Kreissl sind dafür beispielhaft. lesen

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Ein Weg aus der Coronakrise führt nach Vorstellungen des Gesetzgebers über Mehrwertsteuerentlastungen. Aus diesem Grund wird der allgemeine Steuersatz ab dem 1.7.2020 vorübergehend abgesenkt. Das betrifft die Autohäuser unmittelbar. lesen