Suchen

Bosch: „Extra“-Prämiensystem erweitert

Autor: Steffen Dominsky

Innerhalb von zehn Jahren hat sich „Extra“ hierzulande zum größten Werkstatt-Prämiensystem gemausert: Nun können Kfz-Betriebe auch beim Kauf von Startern und Generatoren von Bosch Punkte sammeln.

Firmen zum Thema

Die „Extra“-Prämien von Bosch gibt es jetzt auch für den Kauf von Startern und Generatoren.
Die „Extra“-Prämien von Bosch gibt es jetzt auch für den Kauf von Startern und Generatoren.
(Bild: Bosch)

Im letzten Jahr feierte das „Extra“-Prämiensystem von Bosch sein zehnjähriges Bestehen. Seit seiner Einführung 2009 hat es sich laut dem Konzern zum größten und vielfältigsten Prämiensystem im Werkstattbereich in Deutschland entwickelt. Mehr als 24.000 Werkstätten nehmen an ihm und seinen regelmäßigen Aktionen teil.

Um genau Letzteres zu tun, muss sich der Betrieb auf der Internetseite www.extra-praemien.de anmelden, bis zu drei Großhandelspartner auswählen und ein Punktekonto einrichten. Hier kann er auch seinen aktuellen Punktestand sowie alle Informationen zu Aktionen und den neuesten Prämien abrufen.

Seit dem 1. Januar hat Bosch sein Prämienkonzept zudem ausgebaut. Werkstätten können jetzt auch mit dem Kauf von Bosch-Startern und -Generatoren Punkte sammeln. Bepunktet werden Starter und Generatoren aus dem Pkw- und Nkw-Programm sowie Starter und Generatoren aus dem Austauschprogramm „Bosch Exchange“. Das gesamte Angebot umfasst über 2.000 Sachnummern.

(ID:46331835)

Über den Autor

 Steffen Dominsky

Steffen Dominsky

Redakteur »kfz-betrieb«, "Fahrzeug + Karosserie", stellv. Ressortleiter Service & Technik »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group