Bosch lädt zu Herbstcheck-Aktion ein

Parallel läuft Batterieaktion

| Autor: Steffen Dominsky

Im Rahmen der Bosch-Herbstcheck-Aktion verlost das Unternehmen wertvolle Geräte.
Im Rahmen der Bosch-Herbstcheck-Aktion verlost das Unternehmen wertvolle Geräte. (Bild: Bosch)

Noch bis zum 31. Dezember können Werkstätten im Rahmen der Aktion „Sicher mit Bosch“ neue oder bestehende Kunden für einen Herbstcheck gewinnen. Dazu müssen sie sich bis zum 30. November unter www.extra-praemien.de anmelden. Schon durch das Registrieren nimmt die Werkstatt an der Verlosung von Sachpreisen wie z. B. einem neuen Diagnosetester KTS 250, einem Batterieservicegerät BAT 131 oder einem Garmin-Fitnesstracker teil. Außerdem kann sie durch den Bezug der Bosch-Aktionsprodukte einen mobilen Nass-/Trockensauger gewinnen.

Mit der Unterstützung der Werkstätten bei dieser Sicherheitsaktion will Bosch einen Beitrag zur Verkehrssicherheit leisten. Vor allem in der dunklen und nassen Jahreszeit fielen Fahrzeugmängel ins Gewicht. Dank des Herbstchecks sollen Autofahrer sicher ans Ziel kommen, so das Stuttgarter Unternehmen. Teilnehmenden Betrieben biete sich mit der Herbstaktion die Möglichkeit, das positive Sicherheitsimage von Bosch für das eigene Geschäft zu nutzen, so das Stuttgarter Unternehmen.

Für „umme“ einen Batterielader erhalten

Ebenso können Werkstätten noch bis zum 31. März 2020 an der kombinierten Batterieaktion teilnehmen. Voraussetzung: Sie kaufen sich in diesem Zeitraum ein Batterieservicegerät von Bosch, genauer gesagt ein BAT 131, ein BAT 645 oder ein BAT 690. Dann haben sie die Chance, sich den Kaufpreis für ihr neues Gerät über den Kauf von Bosch-Batterien rückerstatten zu lassen. Denn für die im Aktionszeitraum gekauften Batterien erhalten teilnehmende Betriebe eine Gutschrift in Höhe von fünf Euro. Voraussetzung ist, dass sie die Batterien und das Batterieservicegerät beim selben Großhändler erworben haben. Zudem sind Bosch-Motorrad-Batterien von der Aktion ausgeschlossen.

Mit den Batterieladern BAT 645 und BAT 690 bietet Bosch zwei universell einsetzbare Geräte mit 45 oder 90 Ampere Dauerausgangsstrom. Beide Lader können sowohl für 12-Volt-Pkw- als auch für 24-Volt-Nutzfahrzeugbatterien verwendet werden und erkennen die erforderliche Nennspannung automatisch. Neben herkömmlichen Blei-Säure- und Gel-Batterien lassen sich Batterien mit moderner AGM- und EFB-Technologie ebenso laden wie die aktuellen Lithium-Ionen-Batterien. Der Batterietester BAT 131 mit integriertem Drucker eignet sich optimal zum Testen von 6-Volt- und 12-Volt-Starter-Batterien. Der nicht belastende Testablauf soll zu schnellen, präzisen und verlässlichen Messergebnissen führen.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46214108 / Service)

Plus-Fachartikel

Santander Consumer Bank: POS ins Internet verlagern

Santander Consumer Bank: POS ins Internet verlagern

Im digitalen Zeitalter wird sich der Automobilhandel weiter stark verändern. Das beeinflusst auch das Geschäft der unabhängigen Finanzdienstleister im Kfz-Gewerbe. Thomas Hanswillemenke und Maik Kynast erläutern, was das für ihre Bank bedeutet. lesen

Fahrzeugfinanzierung: Günstig ist nicht gleich gut

Fahrzeugfinanzierung: Günstig ist nicht gleich gut

Lange Laufzeiten, niedrige Zinsen und geringe Monatsraten – so sehen viele Kredit- angebote in der Werbung aus. Doch für den Kunden und auch für das Autohaus sind sie häufig nicht die beste Wahl. lesen