Suchen

Bosch: Neue Kalibriervorrichtung für Fahrerassistenzsysteme

| Autor: Steffen Dominsky

Mit dem DAS 3000 bietet der Stuttgarter Werkstattausrüster jetzt ein System mit universellen Kalibriertafeln an, mit dem Werkstätten die Assistenzsysteme der gängigsten Fahrzeughersteller kalibrieren können.

Firmen zum Thema

Mit dem DAS 3000 bietet Bosch nun ein zeitgemäßes Universal-Kalibriersystem für FAS an.
Mit dem DAS 3000 bietet Bosch nun ein zeitgemäßes Universal-Kalibriersystem für FAS an.
(Bild: Bosch)

Mit dem DAS 3000 bietet Bosch jetzt eine universelle und computergesteuerte Kalibrier- und Justagevorrichtung für Fahrerassistenzsysteme an. Dank unterschiedlicher Kalibriertafeln soll sich das System für den Einsatz an Fahrzeugen aller gängigen Hersteller eignen. Gesteuert wird es über einen Werkstatt-PC mit der Bosch-Werkstattsoftware Esitronic 2.0 online in Verbindung mit Bosch-Diagnosetestern.

Im Lieferumfang enthalten ist eine „XL multifunktionale“ Kalibriertafel der VW-Gruppe, die sich für die Kalibrierung von Frontkameras sowie vertikal montiert für die Radarkalibrierung verwenden lässt. Farbige Halterungen ermöglichen es, die Kalibriertafeln schnell auf vordefinierten, fahrzeugspezifischen Positionen einzuhängen. Somit ergeben sich laut Bosch beispielsweise für Modelle der VW-Gruppe und von BMW sehr kurze Rüstzeiten. Integrierte Kameras und geführte Softwareabläufe messen die Distanz zum Fahrzeug und die Ausrichtung auf die Fahrachse komplett digital. So kann das DAS 3000 präzise vor dem Fahrzeug positioniert werden. Dies steigert die Effizienz der Werkstattabläufe.

Entsprechende IT wird benötigt

Das Produktpaket umfasst zudem einen Präzisionsmessbalken, um fahrzeugspezifische Kalibriertafeln aus dem Multi-Target-Shop von Bosch anzubringen. Die Kalibriervorrichtung sollen Werkstätten auch auf allen nach Herstellervorschrift eingerichteten Werkstattarbeitsplätzen, auf Scheinwerfereinstellplätzen oder Überflurbühnen einsetzen können. Große Räder erlauben es, das DAS 3000 im Werkstattumfeld zu manövrieren, und eine gefederte Stempelbremse sichert die standfeste Positionierung. Für den Diagnose-PC steht darüber hinaus eine große Ablage zur Verfügung.

Speziell für den Werkstattalltag entwickelt, bietet Bosch passend zum Einsatz mit dem DAS 3000 robuste Tablet-PCs und Diagnosetester an. Die Kalibrierung der Fahrerassistenzsysteme wird über die integrierte Werkstattsoftware Esitronic 2.0 online durchgeführt. Die Kommunikationsmodule der KTS-Reihe 5xx unterstützen neben allen gängigen OBD-Fahrzeugschnittstellen auch die neuen auf Ethernet (DoIP) basierenden Schnittstellen. Mit ihrem optimierten Pass-Thru-Interface bieten die KTS-Module laut Bosch zudem unkomplizierten Zugriff auf die Portale der Fahrzeughersteller.

(ID:46151191)

Über den Autor

 Steffen Dominsky

Steffen Dominsky

Redakteur »kfz-betrieb«, "bike & busines", "Fahrzeug + Karosserie", stellv. Ressortleiter Service & Technik »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group