Bosch: Porsche-Anlasser neu aufgelegt

Autor: Steffen Dominsky

Solange der Vorrat reicht: Getreu dem bekannten Motto guckten Besitzer eines Altporsche in letzter Zeit öfter in die Röhre, wenn sie auf der Suche nach einem neuen Anlasser waren. Doch diese Suche hat nun dank Bosch-Classic ein Ende.

Firmen zum Thema

Sieht neu aus, ist neu, passt aber bei alten Autos: die Startergeneration von Bosch-Classic für alte Porsche 911 und 928.
Sieht neu aus, ist neu, passt aber bei alten Autos: die Startergeneration von Bosch-Classic für alte Porsche 911 und 928.
(Bild: Bosch)

Im Rahmen eines sogenannten Re-Engineering-Projektes greift Bosch den Besitzern von Porsche-Oldtimern unter die Arme. Denn originale Anlasser (Starter) für die Modelle 911, 928 und 959 sind aktuell bei Bosch nicht mehr zu bekommen. Eine originale Neufertigung wird es nicht geben. Wohl aber das Ergebnis besagten Projekts. Dabei wird moderne Technik für historische Fahrzeuge genutzt. So haben die Bosch-Ingenieure ein neues Antriebslager samt Freilaufgetriebe mit Ritzel für besagte Modelle konstruiert. Antriebsmotor und Einrückrelais haben die Entwickler aus der aktuellen Starter-Serienfertigung übernommen.

Das Ergebnis ist ein Anlasser, der statt 1,5 kW nun über eine Leistung von 2,0 kW verfügt. Dank der höheren Startleistung sollen die Motoren der historischen Porsche-Modelle noch zuverlässiger starten, so die Stuttgarter. Außerdem zeichnen sich die neuen Teile durch geringeres Gewicht und kompaktere Bauweise aus. Die neuen Starter aus dem Re-Engineering-Programm von Bosch Classic sind ab sofort über Bosch-Service-Betriebe, den Großhandel und in jedem Porsche-Zentrum bestellbar.

(ID:45829704)

Über den Autor

 Steffen Dominsky

Steffen Dominsky

Redakteur »kfz-betrieb«, "Fahrzeug + Karosserie", stellv. Ressortleiter Service & Technik »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group