Cardis Reynolds unter neuer Leitung

800 Autohäuser setzen die Software ein

| Autor: Julia Mauritz

Philipp Salm-Reifferscheidt leitet seit Kurzem die Geschicke des Murnauer Softwarespezialisten.
Bildergalerie: 2 Bilder
Philipp Salm-Reifferscheidt leitet seit Kurzem die Geschicke des Murnauer Softwarespezialisten. (Bild: Cardis Reynolds)

Seit dem 1. November 2019 ist Philipp Salm-Reifferscheidt Geschäftsführer des Softwarespezialisten Cardis Reynolds GmbH mit Sitz in Murnau am Staffelsee. Der bisherige Geschäftsführer, Rudolf J. Resch, hatte sich nach elf Jahren an der Spitze des Unternehmens zum Jahresende 2019 in den Ruhestand verabschiedet.

Der 48-jährige Philipp Salm-Reifferscheidt verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Automobilbranche: Er war über sieben Jahre für die Daimler AG tätig, bevor er bei Porsche Deutschland die Leitung Key Account Management in Bietigheim-Bissingen übernahm und später über zehn Jahre als Leiter Vertrieb Porsche Classic in Stuttgart agierte.

Cardis Reynolds entwickelt und implementiert seit über 30 Jahren mit rund 80 Mitarbeitern Software für Autohäuser. Rund 800 Betriebe, vor allem aus der BMW- und Renault-Markenwelt, setzen in ihrer Informationstechnik die Dealer-Management-Systeme „Formel 1 Evolution“ und „Euro Plus“ von Cardis Reynolds ein. Die Software bildet Prozesse in den Bereichen Neu- und Gebrauchtwagenhandel, Aftersales, Teilemanagement und Logistik, Finanzbuchhaltung, Dokumentenmanagement und Personalwesen ab.

Seit 2006 ist Cardis Reynolds Teil der amerikanischen Unternehmensgruppe Reynolds & Reynolds, die mit etwa 4.500 Mitarbeitern zu den führenden IT-Automotive-Softwareanbietern weltweit zählt

Julia Mauritz
Über den Autor

Julia Mauritz

Redakteurin

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46323361 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Corona-Krise: Finanziell Luft verschaffen

Corona-Krise: Finanziell Luft verschaffen

Die Umsätze bleiben aus, die Kosten laufen aber weiter: Die Corona-Krise hat viele Unternehmen über Nacht in existenzielle Nöte gestürzt. Staatliche Hilfsprogramme sollen Insolvenzen verhindern. Wie Betriebe die Krise überbrücken können. lesen

Autohaus Schmidt: Mit der Familie zum Erfolg

Autohaus Schmidt: Mit der Familie zum Erfolg

Seit 15 Jahren betreibt Oliver Hauck mit seiner Frau ein Hyundai-Autohaus in Freiburg – mit wachsendem Erfolg. Inzwischen arbeiten auch die beiden Söhne dort. Die Betriebsübergabe ist noch weit weg, doch die Weichen stellt Hauck schon jetzt. lesen