Coronavirus: Toyota unterbricht Produktion in europäischen Werken

Ersatzteilversorgung soll weitergehen

| Autor: Christoph Seyerlein

Auch Toyota fährt seine europäischen Werke herunter.
Auch Toyota fährt seine europäischen Werke herunter. (Bild: Toyota)

Firmen zum Thema

Wie zahlreiche andere Automobilhersteller unterbricht Toyota aufgrund der Corona-Pandemie die Produktion in den meisten europäischen Werken. Das gab der japanische Konzern am Mittwoch bekannt. Wichtige Prozesse wie die Bereitstellung von Serviceteilen für Kundenfahrzeuge will das Unternehmen fortführen.

Zudem setzt Toyota auf Hygiene- und Reinigungsmaßnahmen, Homeoffice-Regelungen für Mitarbeiter, Reisebeschränkungen und die Verschiebung von Präsensmeetings, um das Virus einzudämmen.

Die Entscheidung, mehrere Werke zu schließen, haben die Japaner auch getroffen, da aufgrund einiger nationaler Lock-Down-Maßnahmen mit Schwierigkeiten in den Lieferketten zu rechnen ist. Folgende Betriebsstätten fährt Toyota ab dem heutigen Mittwoch schrittweise herunter:

  • Toyota Motor Manufacturing France (TMMF) in Onnaing
  • Toyota Motor Manufacturing UK (TMUK) in Burnaston und Deeside
  • Toyota Peugeot Citroen Automobiles (TPCA) in Kolin, Tschechische Republik
  • Toyota Motor Manufacturing Poland (TMMP) in Walbrzych und Jelcz-Laskowice
  • Toyota Motor Manufacturing Turkey (TMMT) in Sakarya

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46415682 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Die GVO in der Prüfungsphase

Die GVO in der Prüfungsphase

Die EU-Kommission prüft derzeit, ob und wie die GVO weiterentwickelt werden soll. ZDK-Geschäftsführerin Antje Woltermann schildert den aktuellen Stand der Dinge und die Forderungen des Verbands. lesen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Kurzarbeit verringert das Einkommen der betroffenen Mitarbeiter. Und sie betrifft auch zukünftige Einkünfte – nämlich jene aus der betrieblichen Altersvorsorge. Einvernehmliche Vereinbarungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer können helfen. lesen