Suchen

Coronavirus: Toyota unterbricht Produktion in europäischen Werken

Autor: Christoph Seyerlein

Fünf Produktionsstätten in Europa fährt Toyota wegen der Corona-Pandemie ab dem heutigen Mittwoch herunter. Die Ersatzteilversorgung der Händler und Werkstätten soll aber gesichert bleiben.

Firmen zum Thema

Auch Toyota fährt seine europäischen Werke herunter.
Auch Toyota fährt seine europäischen Werke herunter.
(Bild: Toyota)

Wie zahlreiche andere Automobilhersteller unterbricht Toyota aufgrund der Corona-Pandemie die Produktion in den meisten europäischen Werken. Das gab der japanische Konzern am Mittwoch bekannt. Wichtige Prozesse wie die Bereitstellung von Serviceteilen für Kundenfahrzeuge will das Unternehmen fortführen.

Zudem setzt Toyota auf Hygiene- und Reinigungsmaßnahmen, Homeoffice-Regelungen für Mitarbeiter, Reisebeschränkungen und die Verschiebung von Präsensmeetings, um das Virus einzudämmen.

Die Entscheidung, mehrere Werke zu schließen, haben die Japaner auch getroffen, da aufgrund einiger nationaler Lock-Down-Maßnahmen mit Schwierigkeiten in den Lieferketten zu rechnen ist. Folgende Betriebsstätten fährt Toyota ab dem heutigen Mittwoch schrittweise herunter:

  • Toyota Motor Manufacturing France (TMMF) in Onnaing
  • Toyota Motor Manufacturing UK (TMUK) in Burnaston und Deeside
  • Toyota Peugeot Citroen Automobiles (TPCA) in Kolin, Tschechische Republik
  • Toyota Motor Manufacturing Poland (TMMP) in Walbrzych und Jelcz-Laskowice
  • Toyota Motor Manufacturing Turkey (TMMT) in Sakarya

(ID:46415682)

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«