Daimler Trucks mit starkem Plus in Brasilien

Lkw-Chef erwartet weiteren Aufschwung

| Autor: dpa

Der Absatz von Daimler-Modellen in Südamerika kommt gut voran.
Der Absatz von Daimler-Modellen in Südamerika kommt gut voran. (Bild: Daimler)

Nach dem massiven Einbruch vor einigen Jahren hat sich das für Daimler wichtige Lastwagengeschäft in Brasilien weiter deutlich erholt. „Wir sehen in Brasilien eine gute und kontinuierliche Erholung nach sehr desaströsen letzten Jahren“, sagte Mercedes-Lastwagenchef Stefan Buchner zum Auftakt der Transport- und Logistikmesse Fenatran in Sao Paolo.

Daimler-Angaben zufolge wurden in den ersten sechs Monaten dieses Jahres in Brasilien 13.400 Fahrzeuge verkauft – so viele wie im gesamten Jahr 2017 und knapp 60 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2018. „Wir beobachten mit großer Freude, dass sich der Markt in Brasilien stabilisiert und weiterentwickelt“, sagte Buchner.

Das Land mit seinen mehr als 200 Millionen Einwohnern ist der wichtigste Nutzfahrzeugmarkt für Daimler in Südamerika, hat sein altes Niveau jedoch noch längst nicht wieder erreicht. Der gesamte Markt habe vergangenes Jahr ein Volumen von gut 70.000 Fahrzeugen gehabt, in den zwei Jahren davor jeweils weniger als 50.000.

Daimler investiert in Brasilien

„Das ist extrem weit weg vom normalen Markt in Brasilien“, sagte Buchner. Normal seien um die 140.000, vielleicht auch mal 160.000 oder 170.000 Fahrzeuge. Aber: „Wir glauben fest daran, dass sich der Markt wieder zu so einer Größenordnung entwickeln kann“, betonte er.

Daimler hatte 2017 angekündigt, trotz der Marktschwäche bis 2022 rund 600 Millionen Euro in das Lastwagengeschäft in Brasilien zu stecken. Auf der Messe präsentierte der Konzern am Sonntag den neuen Mercedes-Benz Actros aus brasilianischer Produktion. Er wird im Werk in Sao Bernardo do Campo gebaut. Daimler Trucks beschäftigt in Brasilien mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46180525 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Tradus: „Für große Börsen sind Nutzfahrzeuge Nebensache“

Tradus: „Für große Börsen sind Nutzfahrzeuge Nebensache“

Auch unter den Spezial-Fahrzeugbörsen beleben neue Wettbewerber den Markt. Nadja Sörgel von der Plattform Tradus spricht im Interview darüber, wo der Marktplatz aus ihrer Sicht im Vergleich zu den Platzhirschen die Nase vorn hat. lesen

Garantiezusage: Brisante rechtliche Folgen

Garantiezusage: Brisante rechtliche Folgen

Die Finanzgerichte befassen sich regelmäßig mit der Frage der korrekten Versteuerung von Garantiezusagen für Gebrauchtwagen. Ein aktuelles BFH-Urteil gibt wichtige Hinweise für Autohäuser, die zusätzlich zum Kfz-Verkauf auch Eigengarantien anbieten. lesen