Daimler: Zehn-Millionen-Euro-Schauraum ohne Schreibtische

Neues Luxus-Autohaus und neues Werk in Moskau

| Autor: Dominik Faust

Neuer Mercedes-Flagship-Store in Moskau
Neuer Mercedes-Flagship-Store in Moskau (Bild: Anastasia Hermann)

Die Daimler AG baut ihre Präsenz in Russland weiter aus. Der Hersteller investiert derzeit Millionen in die Produktion sowie in den Vertrieb auf diesem Markt. Die Stuttgarter konnten ihren Pkw-Absatz in Russland in den letzten zehn Jahren nach eigenen Angaben vervierfachen. Außerdem war Daimler dort 2016 das vierte Jahr in Folge die zulassungsstärkste Premiummarke. Das ist nicht zuletzt auf ein starkes Vertriebsnetz zurückzuführen. Ein Leuchtturm dieser Organisation steht seit vergangenem Herbst in Moskau.

Luxus-Leuchtturm in Moskau

Der Flagship-Store im Herzen der russischen Hauptstadt wurde nach Angaben des Generalunternehmers ISG in 18 Monaten neu gestaltet und hat fast zehn Millionen Euro gekostet. Auftraggeber war die 100-prozentige Daimler-Tochter Mercedes Benz Russia AO, die den Showroom an ihrem Firmensitz entsprechend renovieren ließ.

Das Besondere: Nach den Worten von CEO Jan K. Madeja ist der Prachtbau der vermutlich erste Showroom der Welt, der ohne Schreibtische auskommt. Die Fahrzeuge werden in Themeninseln gruppiert. Dort können durch entsprechende Lichteffekte sowie Vorhänge Stimmungen erzeugt werden, die zu den jeweiligen Modellen passen. Interessenten informieren sich an großen Bildschirmen und schließen Kaufverträge im integrierten Café ab.

Erstes echtes digitales Autohaus

Der Showroom erstreckt sich über zwei Etagen und umfasst eine Fläche von 7.000 Quadratmetern. In einer speziell dafür eingebauten Dunkelkammer können Kunden die digitalen Anzeigen der Fahrzeuge im Nachtmodus testen. Verkäufer haben die Möglichkeit, Informationen mittels Tablets zu visualisieren sowie für die Kunden Kaffee zu bestellen. Mit diesen und anderen Features ist der neue Showroom nach Ansicht von CEO Madeja ein echtes digitales Autohaus. Ein edel ausgestalteter Raum zur Übergabe der Fahrzeuge an die Kunden sowie eine luxuriöse Boutique mit Mercedes-Accessoires runden das Angebot des neuen Vertriebs-Leuchtturms in Moskau ab.

Inwieweit der neue Showroom die Verkaufszahlen in Russland in die Höhe treiben wird, bleibt abzuwarten. Denn trotz aller Euphorie bei Daimler in Bezug auf die Vorjahre war der Absatz 2016 um elf Prozent auf 37.000 Neuwagen gesunken.

In diesem Film von Mercedes Benz Russia werden die wichtigsten Elemente des neuen Luxus-Leuchtturms beschrieben:

Dominik Faust
Über den Autor

Dominik Faust

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44758666 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Sind Veranstaltungen passé, bis es einen Corona-Impfstoff gibt? Nein, es bedarf nur kreativer Konzepte. Das digitale Wohnzimmerkonzert des Autohauses Büdenbender und das Pop-up-Autokino des Ford-Stores Kreissl sind dafür beispielhaft. lesen

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Ein Weg aus der Coronakrise führt nach Vorstellungen des Gesetzgebers über Mehrwertsteuerentlastungen. Aus diesem Grund wird der allgemeine Steuersatz ab dem 1.7.2020 vorübergehend abgesenkt. Das betrifft die Autohäuser unmittelbar. lesen