Das „Autoabo“: Flexible Alltagslösung auch für Oldiebesitzer

Autor Steffen Dominsky

Meist sind Young- und OIdtimer Schönwetterautos. Zumindest bewegt man sie nur in der „guten“ Jahreszeit. Für die schlechte, sprich Herbst und Winter, oder aber als temporären Zweitwagen bietet das Unternehmen Like-2-Drive eine adäquate Lösung: eine Auto-Langzeitmiete.

Anbieter zum Thema

In der schönen Jahreszeit den Klassiker fahren und im Winter – oder parallel – einen Alltwagswagen zum Festpreis mieten.
In der schönen Jahreszeit den Klassiker fahren und im Winter – oder parallel – einen Alltwagswagen zum Festpreis mieten.
(Bild: Like-2-Drive)

Wie die Betten – im Sommer die leichte Baumwollausführung, im Winter die gute Federvariante – wechselt auch das Gros der Oldtimerbesitzer sein Fahrzeug. Von Frühjahr bis Herbst der gehegte und gepflegte Klassiker und im Winter... ja was ist im Winter? Heutzutage verfügt fast jeder über ein Alltagsauto. Aber erstens nicht jeder und zweitens: Muss das sein? „Nein!“, sagt Like-2-Drive. Mit seinem „Autoabo“ bietet das Unternehmen die Möglichkeit, ein Fahrzeug für einen monatlichen All-inclusive-Festpreis zu mieten.

Lost geht es mit einem Anmietzeitraum von sechs Monaten, möglich sind zudem eine 12-, 18- und 24-monatige Laufzeit. Gegen Ende der Laufzeit entscheidet der Mieter – also beispielsweise der Oldiebesitzer –, ob er ein neues Autoabo vereinbaren möchte oder es einfach auslaufen lässt. So kann jeder Oldtimerfan jährlich neu entscheiden, wie er seine persönliche Mobilität gestaltet.

Analog der Anmietung eines klassischen Mietwagens sucht sich der Interessent auf der Website das gewünschte Modell aus und bucht es online. Darauf erfolgt eine persönliche Beratung, und in Kürze steht das neue Auto zur Abholung bereit, verspricht Like-2-Drive. Im All-inclusive-Preis sind Vollkasko- und Haftpflichtversicherung, die Kfz-Steuern, die Zulassungskosten, eine Winterbereifung sowie die Werksfrachtkosten in einer Rate zusammengefasst. Dabei werden weder eine Anzahlung noch Bereitstellungskosten fällig, es soll keinerlei versteckte Folgekosten geben.

Zurücklegen darf der Mieter eine Strecke von 17.500 Kilometern pro Jahr. In Sachen Kosten spricht der Kölner Anbieter von einem „fairen Rahmen“. So starten die monatlichen Raten für einen Kleinwagen bei 199 Euro (z. B. Renault Twingo), einen Kombi bekommt man ab 349 Euro im Monat (z. B. Opel Astra Sports Tourer).

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45886038)