Customer-Relationship-Management Das Ende des Silodenkens

Autor / Redakteur: Katrin Drogatz-Krämer / Julia Mauritz

Ein CRM-System dient dazu, Kundenbeziehungen abteilungsübergreifend zu managen – welche Vorteile das einem Autohaus bietet, wie hoch die Kosten für eine solche Software sind und was es bei der Systemintegration zu beachten gibt.

Ein CRM-System ermöglicht einen abteilungsübergreifenden Blick auf die Kunden.
Ein CRM-System ermöglicht einen abteilungsübergreifenden Blick auf die Kunden.
(Bild: CAS Software)

In der Regel werden CRM-Systeme branchenübergreifend entwickelt und eingesetzt. Doch längst nicht alle Softwareprogramme sind in der Lage, die komplexen Anforderungen des Automobilhandels zu erfüllen. Folglich gibt es Anbieter, die sich auf die Kfz-Branche spezialisiert haben: Sie kennen die besonderen Geschäftsprozesse in den Betrieben und bieten Autohäusern maßgeschneiderte Lösungen an.

Dr. Laura Goebes, Geschäftsführerin des CRM-Spezialisten CAS Drive: „Ein CRM-System vereinfacht die Kommunikation und Interaktion zwischen Kunden, Interessenten und Mitarbeitern.“
Dr. Laura Goebes, Geschäftsführerin des CRM-Spezialisten CAS Drive: „Ein CRM-System vereinfacht die Kommunikation und Interaktion zwischen Kunden, Interessenten und Mitarbeitern.“
(Bild: CAS)