Webcast Digitaler Donnerstag Die eigene Digitalstrategie fürs Autohaus

Von Doris Pfaff

Anbieter zum Thema

Der Kfz-Webcast Digitaler Donnerstag startet seine siebte Staffel. Die neuen Folgen des monatlichen Informationsangebotes für Autohaus-Mitarbeiter behandeln das Thema Digitalstrategie.

Carsten Beuß und Daniel Rösch vom Landesverband des Kfz-Gewerbes Baden-Württemberg haben gemeinsam den Digitalen Donnerstag als Webcast gegründet.
Carsten Beuß und Daniel Rösch vom Landesverband des Kfz-Gewerbes Baden-Württemberg haben gemeinsam den Digitalen Donnerstag als Webcast gegründet.
(Bild: Kfz-Gewerbe Baden-Württemberg )

Die erste Folge der siebten Staffel Digitaler Donnerstag startet am 30. Juni. Einmal im Monat widmet sich der jeweils einstündige Webcast speziellen Fragen zur Digitalstrategie und wie Autohäuser eine eigene für sich erstellen können.

Darum geht es: In Zeiten zunehmender Digitalisierung sind Kfz-Betriebe gefordert, ihre hohe Beratungskompetenz und ihr handwerkliches Können konsequent online erfahrbar zu machen und dafür zu sorgen, schon am Anfang der digitalen Customer Journey präsent zu sein.

Gleichzeitig gilt es, die Digitalisierung für effiziente betriebliche Abläufe konsequent zu nutzen. Eine passende Digitalstrategie für das eigene Unternehmen kann dabei als Masterplan für den Weg in die Zukunft dienen.

Veranstalter des Digitalen Donnerstag ist das Kfz-Gewerbe Baden-Württemberg mit Unterstützung der Landesverbände Saarland und Schleswig-Holstein. Das kostenlose Informationsangebot richtet sich an Mitarbeiter von Autohäusern. Moderator und Gastgeber des Digitalen Donnerstags ist der Unternehmensberater Jörg von Steinaecker. Er führt jeweils kurz in die Thematik ein und bietet einen aktuellen Überblick zum Themenschwerpunkt.

Anschließend stellt jeweils ein ausgewählter Anbieter seine Branchenlösung vor. Der Schwerpunkt der zweiten Hälfte des Webcasts liegt jeweils auf dem Austausch der Teilnehmer und auf ihren Fragen. Zum Abschluss gibt Betriebsberaterin Katja Rhotert einen Überblick über die bestehenden Förderprogramme.

Monatlicher Austausch und Weiterbildung

Mit der nunmehr siebten Staffel hat sich der baden-württembergische Webcast fest im Terminkalender der Kfz-Branche etabliert. Eigentlich wurde der Digitale Donnerstag Anfang 2021 vor dem Hintergrund der pandemiebedingten geschlossenen Verkaufsräume gegründet. Initiator ist Carsten Beuß, Hauptgeschäftsführer des Kfz-Gewerbes Baden-Württemberg, mit Unterstützung von Daniel Rösch aus der Öffentlichkeitsarbeit.

Die Themen des neuen Formats drehten sich zunächst vor allem um die damals drängende Frage, wie Autohäuser trotz des Lockdowns kontaktlos Fahrzeuge verkaufen können.

Mit der neuen Staffel erfährt der Digitale Donnerstag eine kleine Änderung: Zukünftig findet er nicht mehr 14-tägig, sondern einmal monatlich, am letzten Donnerstag, statt. Hauptsponsor des Webcasts ist die BDK (Bank Deutsches Kfz-Gewerbe).

Auch das Thema der achten Staffel steht bereits fest: Unter dem Motto „Das Autohaus als Mobilitätsdienstleister“ nimmt der Webcast ab dem 24. November auch mögliche zukünftige Geschäftsmodelle ins Visier.

Die Online-Teilnahme am 30. Juni, 10 Uhr, ist kostenfrei und ohne Anmeldung direkt über den Link des Digitalen Donnerstag möglich.

Alle bisherigen Staffeln sind auf Youtube abrufbar .

(ID:48419960)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung