Suchen
+

Die großen Autohändler: Beresa

| Redakteur: Udo Schwickal

Nach dem Neubau der Firmenzentrale in Münster, dem Umbau des Standorts Osnabrück und der Übernahme der ehemaligen Mercedes-Niederlassung Ostwestfalen-Lippe präsentiert sich Beresa als innovativer und moderner Mobilitätsdienstleister.

Die neue Beresa-Firmenzentrale in Münster.
Die neue Beresa-Firmenzentrale in Münster.
(Foto: Beresa)

Während viele Unternehmen noch über die Zukunft des Autohandels im Zeitalter der Digitalisierung diskutieren, hat die Beresa-Gruppe bereits vollendete Tatsachen geschaffen: 18 Millionen Euro wurden in einen modernen und CI-gerechten Vorzeigebetrieb investiert, der auf einer Gesamtfläche von 36.000 Quadratmetern zugleich als neue Firmenzentrale fungiert.

In der fast 5.000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche werden bis zu 300 Neuwagen der Marken Mercedes-Benz und Smart sowie AMG-Fahrzeuge ausgestellt. Die modernen Showrooms in den aktuellen CI-Standards des Herstellers wurden bezüglich des Raumangebots großzügig für die Zukunft geplant. Schließlich will Mercedes-Benz sein Fahrzeugangebot stark erweitern und bis zum Ende des Jahrzehnts zehn neue Modelle auf den Markt bringen. Da sich Beresa auf die Marken der Daimler AG konzentriert, will man dort auch zukünftig die gesamte Produktpalette zeigen können.