Lockdown im Autohandel Die Regelungen der einzelnen Bundesländer im Überblick

Autor: Doris Pfaff

Bis auf Thüringen ist bundesweit der stationäre Kfz-Handel untersagt. Inzwischen sind die jeweiligen Verordnungen der Landesregierungen zum Lockdown veröffentlicht und zeigen für Autohäuser feine Unterschiede.

Firmen zum Thema

Bei den aktuellen Schutzverordnungen der einzelnen Bundesländern gibt es für das Kfz-Gewerbe relevante Unterschiede.
Bei den aktuellen Schutzverordnungen der einzelnen Bundesländern gibt es für das Kfz-Gewerbe relevante Unterschiede.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Zwar hatten Bund und Länder bei ihrer Telefonkonferenz ein einheitliches Vorgehen beim bundesweiten Lockdown vereinbart, der vorerst bis zum 10. Januar gilt. Unterschiede gibt es aber bereits, so darf beispielsweise der Autohandel in Thüringen weiter geöffnet sein.

In allen anderen Bundesländern ist der stationäre Autohandel nicht erlaubt. Unterschiede gibt es auch bei den Auslieferungen und Abholungen. Nicht überall mehr darf der Kunde sein bestelltes Fahrzeug abholen, sondern muss es sich vom Autohaus liefern lassen.

Übersicht der jeweiligen Schutzverordnungen und die wichtigste Informationen für das Kfz-Gewerbe:

Baden-Württemberg

Das ist erlaubt:

  • Online-Handel
  • Kfz-Werkstatt und Ersatzteilverkauf
  • Tankstellen
  • Nur Bringdienste

Bayern

Das ist erlaubt:

  • Online-Handel
  • Kfz-Werkstatt und Ersatzteilverkauf
  • Tankstellen
  • Hol- und Bringdienste

Berlin

Das ist erlaubt:

  • Online-Handel
  • Kfz-Werkstatt und Ersatzteilverkauf
  • Tankstellen
  • Hol- und Bringdienste

Brandenburg

Das ist erlaubt:

  • Online-Handel
  • Kfz-Werkstatt und Ersatzteilverkauf
  • Tankstellen
  • Hol- und Bringdienste

Bremen

Das ist erlaubt:

  • Online-Handel
  • Kfz-Werkstatt und Ersatzteilverkauf
  • Tankstellen
  • Hol- und Bringdienste
  • Auslieferung bestellter Ware

Hamburg

Das ist erlaubt:

  • Online-Handel
  • Kfz-Werkstatt und Ersatzteilverkauf
  • Tankstellen
  • Hol- und Bringdienste
  • Auslieferung bestellter Ware

Hessen

Das ist erlaubt:

  • Online-Handel
  • Kfz-Werkstatt und Ersatzteilverkauf
  • Tankstellen
  • Hol- und Bringdienste
  • Fahrzeugauslieferungen

Mecklenburg-Vorpommern

Das ist erlaubt:

  • Online-Handel
  • Kfz-Werkstatt und Ersatzteilverkauf
  • Tankstellen
  • Hol- und Bringdienste

Niedersachsen

Das ist erlaubt:

  • Online-Handel
  • Kfz-Werkstatt und Ersatzteilverkauf
  • Tankstellen
  • Hol- und Bringdienste

Nordrhein-Westfalen

Das ist erlaubt:

  • Auslieferung bestellter Ware
  • Online-Handel
  • Kfz-Werkstatt und Ersatzteilverkauf
  • Tankstellen
  • Hol- und Bringdienste

Rheinland-Pfalz

Das ist erlaubt:

  • Auslieferung bestellter Ware
  • Online-Handel
  • Kfz-Werkstatt und Ersatzteilverkauf
  • Tankstellen
  • Hol- und Bringdienste

Saarland

Das ist erlaubt:

  • Online-Handel
  • Kfz-Werkstatt und Ersatzteilverkauf
  • Tankstellen
  • Hol- und Bringdienste

Sachsen

Das ist erlaubt:

  • Online-Handel
  • Kfz-Werkstatt und Ersatzteilverkauf
  • Tankstellen
  • Hol- und Bringdienste

Sachsen-Anhalt

Das ist erlaubt:

  • Auslieferung bestellter Ware
  • Online-Handel (nur Auslieferung)
  • Kfz-Werkstatt und Ersatzteilverkauf
  • Tankstellen
  • Hol- und Bringdienste

Schleswig-Holstein

Das ist erlaubt:

  • Online-Handel
  • Kfz-Werkstatt und Ersatzteilverkauf
  • Tankstellen
  • Hol- und Bringdienste

Thüringen

Das ist erlaubt:

  • Stationärer Autohandel Auslieferung bestellter Ware
  • Online-Handel
  • Kfz-Werkstatt und Ersatzteilverkauf
  • Tankstellen
  • Hol- und Bringdienste

Eine ständig aktualisierte Übersicht über die einzelnen Maßnahmen bietet der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) auf seiner Internetseite.

(ID:47043743)

Über den Autor

 Doris Pfaff

Doris Pfaff

Redakteurin bei »kfz-betrieb«, Ressort Verbände & Politik