Suchen

Dunlop: Die neue Winterdimension

| Autor / Redakteur: Jan Rosenow / Jan Rosenow

Fahrverhalten und Rollwiderstand wie beim Sommerpneu – und das bei perfekter Wintereignung: Das war Dunlops Ziel beim neuen SP Winter Sport 4D.

Firmen zum Thema

Mit seinem V-förmigen Profil ist der Dunlop SP Winter Sport 4D typisch für moderne Winterreifen.
Mit seinem V-förmigen Profil ist der Dunlop SP Winter Sport 4D typisch für moderne Winterreifen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Winterreifen gibt es schon seit Jahrzehnten – doch erst in den 90er Jahren nahm der Markt richtig Fahrt auf. Seit 1997 hat sich der Austauschbedarf verdreifacht: Kauften die Autofahrer damals nur rund fünf Millionen Winterreifen pro Jahr (der Bedarf von Neuwagenkäufern ist hier nicht berücksichtigt), so waren es im letzten Jahr rund 15 Millionen. Das sagte Frank Titz, Director Consumer Tires bei Goodyear Dunlop Tires Germany, bei der Vorstellung des neuen Dunlop SP Winter Sport 4D am 14. März in Schweden.

So ist es kein Wunder, dass die Reifenindustrie sich stark um diesen boomenden Markt kümmert und in schneller Folge neue Winterreifen vorstellt. Dunlops neuestes Kind ist ein Ultra-High-Performance-Pneu, der sich für eine Vielzahl von Fahrzeugen vom sportlichen Kompaktwagen bis zum Hochleistungssegment eignet.

Lamellen in Längsrichtung

Der 4D tritt als Nachfolger des in vielen Tests erfolgreichen SP Winter Sport 3D ein schweres Erbe an. Sein Name leitet sich vom neu entwickelten sogenannten 4D-Lamellensystem ab. Dabei ergänzten die Dunlop-Techniker die bekannten 3D-Lamellen mit zusätzlichen Rillen längs zur Fahrtrichtung. Sie verbessern vor allem die Seitenführung und brechen bei Fahrten auf Eis die gefährlich rutschige Wasserschicht auf.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Ein weiteres kennzeichnendes Merkmal des laufrichtungsgebundenen Profils sind langgezogene, schräg verlaufende V-Rillen in der Laufflächenmitte. Sie bilden ein netzartiges Muster aus Griffkanten, das vor allem auf lockerem Schnee für eine bessere Traktion sorgen soll.

Silica muss gut vernetzt sein

Das Profildesign ist aber nur eines der vielen Elemente, aus denen sich ein leistungsfähiger Winterreifen zusammensetzt. Ebenso wichtig ist die Gummimischung. Zwar verwenden praktisch alle Markenhersteller längst den Füllstoff Silica, der Reifen guten Nassgrip bei gleichzeitig geringem Rollwiderstand verleiht. Doch das Geheimnis steckt nicht nur in den Zutaten, sondern auch in ihrer korrekten Verarbeitung.

Silica muss möglichst fein und gleichmäßig in der Mischung verteilt und an vielen Stellen mit den Gummimolekülen vernetzt sein. Das hat Dunlop nach eigenen Angaben mit speziellen, funktionalisierten Polymeren erreicht. Sie verleihen der Mischung bei den unterschiedlichsten Temperaturen die passende Steifigkeit.

Rollwiderstand wie ein Sommerreifen

(ID:372586)