Suchen
+

Emil-Frey-Gruppe: Digitale Punktlandung

| Autor / Redakteur: Yvonne Simon / Yvonne Simon

Mitten in der Corona-Krise hat die Emil-Frey-Gruppe ihren neuen Onlineshop eröffnet, in dem sie den Bestand ihrer 75 Filialen bündelt. Das „Online-Autohaus“ ist Teil einer umfassenden Digitalstrategie.

Im neuen Online-Autohaus haben Kunden jetzt Zugriff auf den deutschen Gesamtbestand der Emil-Frey-Gruppe.
Im neuen Online-Autohaus haben Kunden jetzt Zugriff auf den deutschen Gesamtbestand der Emil-Frey-Gruppe.
(Bild: Emil-Frey-Gruppe)

Ohne es geplant zu haben, gelang der Emil-Frey-Gruppe Ende März eine Punktlandung: Als aufgrund der Corona-Pandemie sämtliche Showrooms schließen mussten, brachte das Unternehmen in Deutschland sein digitales Autohaus an den Start. Eine Betaversion war zwar schon seit Dezember online, doch nun sind alle 75 Filialen angebunden, und die Plattform wird seitdem täglich aktualisiert. „Dass wir jetzt in dieser Phase auf den Markt gekommen sind, ist tatsächlich ein Stück weit das Glück des Tüchtigen“, sagt Bernhard Linnenschmidt, Geschäftsführer der Emil-Frey-Gruppe für den nationalen Einzelhandel in Deutschland.

Bernhard Linnenschmidt, Geschäftsführer der Emil-Frey-Gruppe für den nationalen Einzelhandel in Deutschland: „Das Online-Autohaus ist durchaus als unser 76. Autohaus zu betrachten.“
Bernhard Linnenschmidt, Geschäftsführer der Emil-Frey-Gruppe für den nationalen Einzelhandel in Deutschland: „Das Online-Autohaus ist durchaus als unser 76. Autohaus zu betrachten.“
(Bild: Stefan Bausewein)