Felgenreiniger im Test: Nur wenige glänzen

Autor / Redakteur: sp-x / Jakob Schreiner

Mit Schwamm und Tuch kann das Säubern aufwändig gearbeiteter Felgen eine Ewigkeit dauern. Sprühreiniger versprechen eine deutliche Arbeitserleichterung. Doch nicht alle liefern, wie ein aktueller GTÜ-Test zeigt.

Firmen zum Thema

Die GTÜ hat zehn Felgenreiniger getestet.
Die GTÜ hat zehn Felgenreiniger getestet.
(Bild: GTÜ)

Die Mischung aus Streusalz, Schneematsch und Bremsabrieb setzt Felgen im Winter stark zu. Wer sie zu Frühlingsbeginn funkelnd sauber haben will, findet zahlreiche Spezialreiniger im Fachhandel. Wundermittel sind sie fast alle nicht, wie ein Test der Prüfgesellschaft GTÜ ergeben hat.

Ohne Nacharbeiten mit Schwamm oder Hochdruckreiniger kamen nur wenige der zehn getesteten Reinigungs-Sprays zu Preisen zwischen 8 und 20 Euro aus. Lediglich beim Testsieger P21S von Dr. Wack sowie den Produkten von Aral („Felgenreiniger intensiv“) und Sonax („Xtreme Felgenreiniger Plus“) reichte das Abspülen des Mittels per Wasserschlauch für ein ordentliches Ergebnis.

Die Testergebnisse im Überblick (zum Vergrößern bitte klicken).
Die Testergebnisse im Überblick (zum Vergrößern bitte klicken).
(Bild: GTÜ)

Neben der Reinigungsleistung spielten bei der Bewertung auch Handhabung und Materialverträglichkeit eine Rolle. Auch wenn die Tester nach der Reinigung keine Schäden an Felge, Bremse, Lack oder Scheinwerfern feststellten, empfehlen sie, die Reiniger nach dem Einsatz gründlich mit Wasser abzuspülen.

(ID:45880033)