Klimaservice Fünf coole Grafiken

Von Jakob Schreiner

Was kostet ein Klimaservice, wie rechnet der Betrieb ihn ab oder wie oft füllt er welches Kältemittel nach: Diese und weitere Fragen hat »kfz-betrieb« 200 Kfz-Betrieben gestellt – mit durchaus überraschenden Ergebnissen.

Auch wenn die Klimaservicegeräte die nächsten Monate tendenziell seltener zum Einsatz kommen – der nächste Sommer kommt garantiert.
Auch wenn die Klimaservicegeräte die nächsten Monate tendenziell seltener zum Einsatz kommen – der nächste Sommer kommt garantiert.
(Bild: Schreiner – »kfz-betrieb«)

Auch wenn die Klimaanlagen in den nächsten Monaten in den meisten Fahrzeugen ausgeschaltet bleiben dürften – die nächste Klimaservice-Saison kommt. Ein guter Zeitpunkt, um sich mit ausreichend Vorlauf darauf vorzubereiten. »kfz-betrieb« hat im Rahmen der BIX-Befragung 200 freie und markengebundene Kfz-Betrieben befragt, wie sie mit dem Thema Klimaservice in ihren Betrieben umgehen und die Ergebnisse in fünf Grafiken aufbereitet.

Ihre Serviceleistung bieten gut drei Viertel der Vertragspartner und mehr als die Hälfte der freien Werkstätten zumindest saisonal zum Festpreis an. Einige Befragte unterscheiden zwischen den Kältemitteln R134a und R1234yf. 23 bzw. 44 Prozent verzichten hingegen vollständig auf Festpreisangebote.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung