Suchen

Generaldirektor Olivier Rihs verlässt Genfer Autosalon

Redakteur: Viktoria Hahn

Nach nur einer Ausgabe als Generaldirektor der Geneva International Motor Show verlässt Olivier Rihs seinen Posten und wechselt zu Tamedia. Seine Entscheidung fiel aus persönlichen Gründen.

Firmen zum Thema

Der GIMS-Direktor Olivier Rihs verlässt den Autosalon und wechselt im Mai 2020 zur Tamedia-Gruppe.
Der GIMS-Direktor Olivier Rihs verlässt den Autosalon und wechselt im Mai 2020 zur Tamedia-Gruppe.
(Bild: Tamedia)

Der Direktor des Genfer Automobilsalons, Olivier Rihs, hat sich entschieden, seinen Posten per Ende April 2020 zu verlassen. Der Westschweizer übernimmt ab dem 1. Mai 2020 die Leitung des Geschäftsfeldes Classifieds & Marketplaces in der größten privaten Mediengruppe der Schweiz – Tamedia. Künftig soll er dort für das organische Wachstum des neu geschaffenen Bereichs zuständig sein.

Maurice Turrettini, Präsident des Stiftungsrats der Geneva International Motor Show, bedauert seinen Rücktritt: „Wir danken Olivier Rihs für das Anstoßen und Umsetzen einer Reihe von Innovationen für die GIMS. Mit GIMS-Discovery, GIMS-Tech und dem GIMS-VIP-Day wird Genf als einer der wichtigsten Standorte von Automessen gestärkt und das Erlebnis wird für die Besucher stark aufgewertet. Der Stiftungsrat ist bereits auf der Suche nach einer Nachfolgelösung.“

Genfer Autosalon 2019: Das sind die Premieren
Bildergalerie mit 41 Bildern

Die von Rihs initiierten Veränderungen und neuen Projekte für die 90. Jubiläumsausgabe des Auto-Salons vom 5. bis zum 15. März 2020 sollen nichtsdestotrotz umgesetzt werden.

(ID:46226758)