Suchen

GP Ice Race: Eine Legende kehrt zurück

| Autor: Steffen Dominsky

Das historische Eisrennen in Zell am See bot zwischen 1937 und 1974 waghalsiges Skijöring und actiongeladene Autorennen. Das soll künftig wieder der Fall sein, wenn die berühmte Veranstaltung ihr Revival feiert.

Firmen zum Thema

Im kommenden Januar soll das historische Eisrennen in Zell am See sein Revival feiern.
Im kommenden Januar soll das historische Eisrennen in Zell am See sein Revival feiern.
(Bild: GP Ice Race)

Spiel, Sport und Spaß: Vor allem die beiden letzten Faktoren bediente einst das historische Eisrennen in Zell am See. Zwischen 1937 und 1974 bot es waghalsiges Skijöring und actiongeladene Autorennen auf dem zugefrorenen See sowie dem Alpenflugplatzgelände. Die Neuauflage „GP Ice Race“ verspricht am 19. und 20. Januar 2019 analog jede Menge Spektakel. Aktuelle Rallyefahrzeuge kämpfen um den Sieg, historische Motorsportboliden sorgen für Zugkraft beim Skijöring.

Spannenden Motorsport und viel Unterhaltung versprechen die Veranstalter Vinzenz Greger und Ferdinand Porsche aus Zell am See, gemeinsam Gründer der Greger Porsche Classic Cars. Als Markenbotschafter konnten die beiden Hans-Joachim Stuck rekrutieren, der verspricht: „Die Legende lebt, wir bieten Motorsport zum Anfassen.“

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Dabei möchte die Come-back-Ausgabe zeitgemäßen Motorsport zeigen. Soll heißen ein spannendes Motorsportwochenende, bei dem aktuelle Renn- und Rallyefahrzeuge in verschiedenen Wettbewerben gegeneinander antreten. Historischer Rennboliden werden zu entsprechenden Demofahrten antreten. „Bei uns gibt es keine VIP-Karten für Fahrerlager und Boxen nur für privilegierte Besucher. Bei unserer Veranstaltung kommt man mit der Eintrittskarte auch wirklich ganz nahe ans Geschehen und die Stars heran“, erklären die Macher.

Bei der Neuauflage kehren viele bekannte Elemente zurück: Auf dem traditionellen Renngelände am alten Flughafen werden Amateur- und Profirennfahrer, Teams und Hersteller in verschiedenen Klassen miteinander konkurrieren. Auch das traditionelle Skijöring und Show-Fahrten prominenter Fahrer stehen auf dem Programm. Einige Motorsportgrößen haben sich bereits angekündigt: So gaben bereits die FIA-Langstrecken-Weltmeister Marc Lieb und Timo Bernhard ihre Teilnahme bekannt.

(ID:45564625)

Über den Autor

 Steffen Dominsky

Steffen Dominsky

Redakteur »kfz-betrieb«, "bike & busines", "Fahrzeug + Karosserie", stellv. Ressortleiter Service & Technik »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group