Hagelschäden fachgerecht entfernen

Korrosion vermeiden – für saubere Oberflächen sorgen

| Autor: Holger Schweitzer

Beim Reparieren von Hagelschäden müssen die Oberflächen sorgfältig für Lackierarbeiten vorbereitet werden.
Beim Reparieren von Hagelschäden müssen die Oberflächen sorgfältig für Lackierarbeiten vorbereitet werden. (Bild: Spies Hecker)

Je nach Hagelschaden reicht ein „einfaches“ Beseitigen der Hageldellen nicht aus. Wie der Spies-Hecker-Trainingsleiter Jörg Sandner weiß, ist auch bei Hagelschäden eine gründliche Vorarbeit entscheidend für ein einwandfreies Lackergebnis: „Wichtig ist, dass der Vorarbeiter konturengerecht ausbeult. Ein übermäßiger Spachtelauftrag sollte vermieden werden“, erklärt Sandner. Ist die Oberfläche entsprechend vorbereitet, sei zunächst der Untergrund gründlich mit Silikon-Entfernern vorzubereiten, so der Experte. Als Spies-Hecker-Produkte eigneten sich hierfür der Permaloid-Silikon-Entfernter 7010 und der Permahyd-Silikon-Entferner 7080.

Danach müsse der Altlack entfernt werden, erklärt der Trainingsleiter des Kölner Unternehmens. Sein Tipp hierfür: Wird das Fahrzeug nicht unmittelbar weiterbearbeitet, sollte es erneut geschliffen und gereinigt werden, bevor man mit den Lackierarbeiten beginnt. Dies sei ratsam, da sich insbesondere bei hoher Luftfeuchtigkeit auf den unbehandelten Flächen schnell neue Roststellen bilden könnten, so Sandner.

Bei entfernter Altlackierung Korrosionsschutz wiederherstellen

Ist die Altlackierung entfernt, kann mit dem Lackaufbau begonnen werden. Allerdings muss laut dem Experten zuvor auf den Korrosionsschutz geachtet werden, falls die Altlackierung entfernt wurde, da spezielle Korrosionsschutzmaßnahmen der Fahrzeughersteller, wie etwa Verzinkung, während der Instandsetzungsarbeiten meist entfernt würden. „In diesen Fällen muss vor eventuell notwendigen Spachtelarbeiten der Korrosionsschutz wiederhergestellt werden“, rät Sandner.

Dazu empfiehlt der Trainingsleiter beispielsweise für das Grundieren den Priomat-Wash-Primer 4075 und für ganzflächiges Füllern den Permasolid-HS-Performance-Füller 5320 in zwei Spritzgängen. „Bei Unebenheiten wird der Füller nach dem Trocknen mit Körnung P240-P280 geschliffen“, erklärt Sandner. Alternativ zum Dreischichtaufbau könne man direkt mit dem Permasolid-HS-Vario-Grundierfüller 5340 in ein bis zwei Spritzgängen ganzflächig füllern.

Durchschliffe überarbeiten

Ist die Oberfläche entsprechend vorbereitet, rät der Trainingsleiter dazu, die notwendigen Spachtelarbeiten mit dafür geeigneten Materialien, wie dem Raderal-IR-Premium-Spachtel 2035, auszuführen. Ist dieser trocken, sei die Oberfläche mit einer Körnung von P120-P240 zu schleifen – für den Nachschliff empfiehlt Sandner die Körnung P240-P400. Eventuelle Durchschliffe müssten bei einem weiterem Spachtelauftrag jedoch erneut grundiert und gefüllert werden, so der Spies-Hecker-Fachmann. Alternativ könne man die Oberfläche auch mit Permasolid-HS-Vario-Grundierfüller 5340 überarbeiten.

Ist die Altlackierung intakt und der Lösemitteltest in Ordnung, empfiehlt der Experte für das Entfernen von Hagelschäden folgendes Vorgehen: „Sollten sich die Schadstellen durch Ausschleifen beseitigen lassen, sodass keine oder nur sehr geringe Spachtelarbeiten notwendig sind, kann nach entsprechender Vorarbeit und Reinigung mit dem Grundierfüller weitergearbeitet werden, bevorzugt mit dem Permasolid-HS-Vario-Grundierfüller 5340“, so Sandner.

Abschließend wird die Fläche mit Druckluft abgeblasen und mit geeignetem Reinigungsmittel gereinigt. Im Anschluss kann laut Sandner ein weiterer Lackaufbau, etwa mit Priomat-Wash-Primer 4075 und dem HS-Performance-Füller 5320, erfolgen.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46145478 / Service)

Plus-Fachartikel

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo elektrifiziert konsequent sein Modellportfolio. Der Wermutstropfen für die Händler ist: Bei den Stromern und Plug-in-Hybriden sinkt die Grundmarge. Geschäftsführer Thomas Bauch schildert, wie er das wettmachen will, und warum sich der Importeur strukturell neu aufstellt. lesen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Jeder Betrieb braucht eine sinnvoll geregelte Finanzierung, um das tägliche Geschäft betreiben zu können. Dabei sollte man nach Ansicht des Unternehmensberaters Carl-Dietrich Sander einige wichtige Grundsätze beachten. lesen