Suchen

Heusel Classic weiht Oldiezentrum ein

| Autor: Steffen Dominsky

Das Familienunternehmen Auto Heusel aus Metzingen eröffnet in wenigen Tagen sein Klassikzentrum. In anderthalbjähriger Bauzeit entstand ein moderner Komplex, der Werkstatt, Showroom und Tiefgaragenstellplätzen für Young- und Oldtimer beherbergt.

Firma zum Thema

Dass man als „normaler“ Vertragspartner parallel erfolgreich im Classic Business unterwegs sein kann, beweist Heusel Classic.
Dass man als „normaler“ Vertragspartner parallel erfolgreich im Classic Business unterwegs sein kann, beweist Heusel Classic.
(Bild: Heusel Classic)

Vor 25 Jahren begann die Leidenschaft für Young- und Oldtimer mit einem Familienerbstück: der Pagode des Firmengründers Erwin Heusel. Diese stand über zwei Jahrzehnte sorgsam aufbewahrt in der Garage. 1993, zur Eröffnung des Mercedes-Benz Classic Centers in Fellbach erweckten die Verantwortlichen den 280er SL aus seinem Dornröschenschlaf. Dies war die Geburtsstunde von Heusel Classic. Seither hat der Familienbetrieb zahlreiche Mercedes-Benz-Klassiker restauriert beziehungsweise repariert und wartet sie Tag für Tag. Aufgrund seiner Leistungen und Kompetenzen darf sich das Autohaus seit 2014 mit dem Prädikat „Mercedes-Benz Classic-Partner“ schmücken.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Der Verkauf von automobilen Schätzen gehört ebenfalls in das Repertoire von Heusel Classic. Ein gutes Händchen bei der Beschaffung von Young- und Oldtimern ist dabei unerlässlich. Der Ankauf der Fahrzeuge erfolgt nach strengen Kriterien, wobei die Originalität und der derzeitige Zustand im Fokus stehen. Ganz gleich welches Modell und Baujahr – jeder Klassiker wird in der Werkstatt eingehend geprüft, behutsam restauriert und jede durchgeführte Arbeit lückenlos dokumentiert.

Modernes Gebäude für altes Blech

„Die Arbeiten an den Klassikern nehmen sehr viel Zeit in Anspruch und somit auch Arbeitsplätze in der Werkstatt. Die Präsentation der wertvollen Schätze war platzbedingt leider nur eingeschränkt möglich. So haben wir uns dazu entschieden, den Klassikern ein adäquates Umfeld zur Reparatur und Präsentation zu bieten: Das Heusel Classic Center“, erklärt Geschäftsführer Axel Biedermann, verantwortlich für Heusel Classic.

Das Ergebnis aus eineinhalb Jahren Bauzeit ist ein modernes Gebäude mit Werkstatt, Showroom und Tiefgarage. In der Werkstatt ist genügend Platz, um an acht klassischen Fahrzeugen parallel arbeiten zu können. Im Ausstellungsraum werden künftig die Fahrzeuge stehen, die zum Verkauf angeboten werden. Und auch auf der Galerie im Obergeschoss stehen noch einige Fahrzeuge mehr, die entweder schon verkaufsbereit, oder auf dem Weg dorthin sind.

Optimale Unterstellmöglichkeit für Kundenfahrzeuge

Auch die Tiefgarage mit 30 Stellplätzen, die vermietet werden, ist erwähnenswert und beweist, dass das Classic Center ein gut durchdachtes Konzept ist. Metzingen liegt sehr zentral am Fuß der schwäbischen Alb und nicht weit von Stuttgart entfernt. Es ist daher ein idealer Ausgangspunkt für Ausfahrten mit dem Young- oder Oldtimern. „Viele Besitzer älterer Fahrzeuge nutzen sie fast gar nicht beziehungsweise zu wenig, weil sie in irgendeiner Halle stehen, die nicht immer frei zugänglich ist“, weiß Axel Biedermann. Auto Heusel bietet im neuen Classic Center Platz für 30 klassische Fahrzeuge mit 24/7-Zugang mittels personalisierter Chipkarte, damit die Besitzer ihre Fahrzeuge – wann immer sie wollen – spontan zu einer Fahrt holen können. Alarmanlage, Videoüberwachung, Brandmeldeanlage sowie Steckdosen für jeden Stellplatz zur Batterieerhaltung sind inklusive.

Doch ein durchdachtes Konzept und ein schönes Gebäude reichen nicht aus – alles steht und fällt mit den Mitarbeitern, betont Geschäftsführerin Beate Frey. „Wir sind froh, dass wir kompetente Mechaniker haben, die mit viel Leidenschaft, Herzblut und jahrzehntelanger Erfahrung an Young- und Oldtimern arbeiten.“ Das Heusel Classic Center wird am 28. Oktober 2018 von 13:00 bis 18:00 Uhr mit einem Tag der offenen Tür offiziell eröffnet.

Weitere Informationen finden Sie hier.

(ID:45538778)

Über den Autor

 Steffen Dominsky

Steffen Dominsky

Redakteur »kfz-betrieb«, "bike & busines", "Fahrzeug + Karosserie", stellv. Ressortleiter Service & Technik »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group