Internet Sales Award 2013: Tiemeyer macht nicht nur das Revier mobil

Redakteur: Vera Preising

Die Bochumer VW-Autohausgruppe verkauft rund 70 Prozent ihrer Gebrauchtfahrzeuge über das Internet.

Firmen zum Thema

Über alle acht Standorte hinweg hat die Autohausgruppe ständig rund 1.400 Gebrauchtfahrzeuge im Angebot.
Über alle acht Standorte hinweg hat die Autohausgruppe ständig rund 1.400 Gebrauchtfahrzeuge im Angebot.
(Foto: Preising)

In kürzester Zeit hat es das Autohaus Tiemeyer in Bochum geschafft, das Internet zum wichtigsten Vertriebskanal für seine Gebrauchtfahrzeuge zu machen: Rund 70 Prozent seines GW-Volumens setzt das Unternehmen aktuell über den virtuellen Verkaufsraum ab.

Vor vier Jahren hat die VW-Autohausgruppe alle Prozesse auf den Prüfstand gestellt, mit dem Ziel, die Verkaufszahlen deutlich zu steigern. Ein Ergebnis daraus war die Gründung eines Gebrauchtwagenmanagement-Teams, das sich ausschließlich um den On- und Offlinevertrieb der Fahrzeuge aus zweiter Hand kümmert. Es steuert zentral den Zukauf und die Einpreisung des Fahrzeugbestands aller acht Standorte und stellt die Fahrzeuge in das Managementsystem ein, von wo aus die Daten in die verschiedenen Börsen sowie die Homepage exportiert werden.

Bildergalerie

Hier finden Interessenten die Fahrzeuge aller Standorte mit den jeweiligen Ansprechpartnern. Egal ob sie per Telefon oder E-Mail Kontakt mit dem Verkäufer aufnehmen – die Anfrage wird schnellstmöglich bearbeitet. Denn bei Tiemeyer ist der Weg einer Anfrage klar geregelt, und mit Hilfe des Fahrzeugmanagementsystems von Autodo und des Anrufmanagers von Autoscout 24 geht keine Anfrage verloren.

Welche Platzierung Tiemeyer mit dieser Strategie beim Internet Sales Award 2013 schafft, erfahren Sie im Rahmen der Pkw-IAA am 12. September im Frankfurter Maritim Hotel am Messegelände. Melden Sie sich für die Preisverleihung direkt an unter www.internet-sales-award.de – die Teilnahme ist kostenlos.

(ID:42246750)