Suchen

Junior Award 2012: Mit Teamgeist zum Erfolg

Autor / Redakteur: Julia Mauritz / Vera Scheid

Die sportbegeisterte Katharina Günther hat bereits den Sprung unter die Top-Kia-Händler geschafft. Jetzt holte sie sich den 2. Platz beim Junior Award 2012.

Firmen zum Thema

Katharina Günther sieht in der Personalführung eine ihrer wichtigsten Aufgaben als Führungskraft.
Katharina Günther sieht in der Personalführung eine ihrer wichtigsten Aufgaben als Führungskraft.
(Foto: Mauritz)

Fußball, Quadfahren, Fallschirmspringen – bei allen Hobbys von Katharina Günther ist der Adrenalinausstoß garantiert. Vor allem der Fußball hat es der 29-Jährigen schon immer angetan. Um ein Haar wäre die Powerfrau Profi-Fußballerin in ihrem Verein Jena geworden. Letztlich waren es rationale Überlegungen, die sie davon abhielten. „Mit 30 Jahren endet in aller Regel die professionelle Fußballkarriere für eine Frau“, begründet Katharina Günther ihre Entscheidung gegen das Profikicken und für eine Karriere im elterlichen Mehrmarkenautohaus Günther in Ammern.

Mit 17 Jahren beginnt Katharina Günther ihre Lehre im Betrieb. Doch nicht etwa, wie von den Eltern gewünscht, im kaufmännischen Bereich, sondern in der Werkstatt. Mitten in der Ausbildung passiert ein schlimmer Sportunfall: nach einem Jahr intensiver Rehabilitationsmaßnahmen, mehreren Operationen und diversen Krankenhausaufenthalten teilen die Ärzte der jungen Frau mit, dass sie künftig ihren Traumberuf Kfz-Mechanikerin nicht mehr ausführen kann. „Damals ist für mich eine Welt zusammengebrochen“, erinnert sich Katharina Günther an die schwere Zeit zurück. Sie beißt trotz großer Schmerzen die Zähne zusammen und vollendet dank der Unterstützung ihrer Familie und ihres großen Freundeskreises ihre Ausbildung – das Wort „Aufgeben“ kennt sie nicht.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

Die damals 23-Jährige entschließt sich, im elterlichen Unternehmen die kaufmännische Seite kennenzulernen und durchläuft alle Abteilungen: Sie arbeitet je ein Jahr unter anderem als Lageristin, als Serviceberaterin, als Disponentin und als Automobilkauffrau: „Das Tolle daran ist: Wenn heute ein Kunde ins Autohaus kommt, kann ich ihm in allen Belangen helfen – sowohl theoretisch als auch praktisch.“

Schrittweise zur Führungspersönlichkeit

So wächst Katharina Günther schrittweise in die Führungsposition hinein bis zum beruflichen Höhepunkt im vergangenen Jahr: Da übernimmt sie die Verantwortung für die Marke Kia im elterlichen Autohaus in den beiden Filialen in Ammern und Dingelstädt. Zudem erhält sie Prokura in allen Bereichen. Als Filialleiterin verantwortet sie unter anderem die Führung von 26 Mitarbeitern, die Fahrzeugdisposition, den Einkauf und den Vertrieb von Neu- und Gebrauchtwagen, die Absatzplanung und das Marketing. An ihre neue Aufgabe geht die 29-Jährige mit dem gleichen Elan heran, wie auch bei ihren zahlreichen Hobbys. Sie schafft es, dass das Autohaus Günther binnen 18 Monaten zu einem der Top-20-Kia-Betriebe in Deutschland avanciert und in diesem Zug zum Key-Account-Händler ernannt wird. Aktuell steht das Unternehmen auf Platz 12.

Auf die Frage, wie ihr dies gelungen sei, hat Katharina Günther eine klare Antwort parat: mit einem eisernen Willen, mit Begeisterung für das Autogeschäft und die Marke Kia sowie mit einem jungen, hochmotiviertem und so wie sie sportbegeistertem Team, das immer bestrebt sei, das Vorjahresziel zu toppen. Die Hierarchien hält Katharina Günther bewusst flach. „Eine mitarbeiterorientierte Personalpolitik ist der Schlüssel für unsere künftige Wettbewerbsfähigkeit“, ist sich die Powerfrau sicher. Katharina Günther sieht es als eine ihrer Hauptaufgaben, kompetenzfördernde, abwechslungsreiche, verlässliche und gesundheitserhaltende Arbeitsbedingungen zu schaffen.

(ID:37046580)